Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Den gesellschaftlichen Wandel mitgestalten: Ökosoziale Studientage an der Universität Tübingen

06.05.2011 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Plattform mit Informationen über ökologische und soziale Reformkonzepte Wirtschaftskrise, Klimakrise und soziale Ungerechtigkeit zur Lösung dieser Probleme wollen auch die Studierenden der Universität Tübingen einen Beitrag leisten. Von Donnerstag, dem 12. Mai, bis Samstag, den 14. Mai 2011, finden an der Universität Tübingen die Ökosozialen Studientage statt. Sie werden von den studentischen Initiativen Global Marshall Plan, Greening the University und Oikos zusammen mit dem Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) organisiert und in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg durchgeführt. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernehmen der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer und Professorin Dr. Stefanie Gropper, Prorektorin der Universität Tübingen.

Die Ökosozialen Studientage bieten eine Ideenwerkstatt zur Diskussion aktueller Reformkonzepte und zur Erarbeitung von Empfehlungen. Vorträge zu Themen wie Eine grünere und gerechtere Marktwirtschaft und Workshops, beispielsweise über zukunftsfähiges Wirtschaften oder Elektromobilität stehen auf dem Programm. Die Veranstaltung soll zeigen, wie man selbst den gesellschaftlichen Wandel mitgestalten kann.

Steigendes Interesse an Bio-Produkten oder die Reaktionen auf den atomaren Unfall in Japan deuten auf einen stärker werdenden Willen zum Umstieg auf ein nachhaltigeres Wirtschafts- und Gesellschaftssystem hin. Die Studientage bieten eine Plattform mit Informationen über ökologische und soziale Reformkonzepte und zur Erarbeitung von Empfehlungen für das eigene Handeln und an die Politik.

Willkommen sind alle, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen wollen Studierende, Mitarbeitende und weitere thematisch Interessierte. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft sind eine bundesweite Initiative, die von den gemeinnützigen Organisationen Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft, Club of Rome, Doktorandennetzwerk Nachhaltigkeit, Global Marshall Plan, ÖSF und dem FAW Ulm ins Leben gerufen wurde. Die Hochschultage sind ein offizielles Projekt im Rahmen der UNESCO Weltdekade Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.hochschultage.org/tuebingen

Kontakt:
Helen Lückge
Climonomics Tübingen
Corrensstr. 38 72076 Tübingen
Telefon: +49 7071 8609488
http://lueckge[at]climonomics.de

Universität Tübingen
Hochschulkommunikation
Leiterin Myriam Hönig

Abteilung Presse, Forschungsberichterstattung, Information
Michael Seifert
Telefon +49 7071 29-76789
Telefax +49 7071 29-5566
http://michael.seifert[at]uni-tuebingen.de
http://www.uni-tuebingen.de/aktuelles
uniprotokolle > Nachrichten > Den gesellschaftlichen Wandel mitgestalten: Ökosoziale Studientage an der Universität Tübingen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/216357/">Den gesellschaftlichen Wandel mitgestalten: Ökosoziale Studientage an der Universität Tübingen </a>