Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Frankreich: Zwei neue Clusterallianzen im Bereich grüne Chemie und Pflanzen

06.05.2011 - (idw) Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

Zwei neue Clusterallianzen im Bereich grüne Chemie und Pflanzen
Ende März 2011 wurden zwei neue Clusterallianzen gegründet: das Plant InterCluster (PIC) und der Zusammenschluss der Pôles im Bereich grüne Pflanzenchemie (UPC2V). Plant InterCluster wurde auf Initiative von fünf Pôles de Compétitivité (PdC - Kompetenznetze) [1] gegründet und zielt auf die Entwicklung einer gemeinsamen Strategie für diesen Bereich ab. Ziel der Allianz ist der Aufbau neuer Partnerschaften in Forschung, Bildung und Wirtschaft mit internationalen Clustern und die Stärkung der internationalen Sichtbarkeit seiner Mitglieder. Die Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen: Getreide, Obst und Gemüse, Zierpflanzenzucht, Heil- und Gewürzpflanzen, Samen, Tropenpflanzen, Rebbau und Weinkultur und Biotechnologie.

Die ersten Maßnahmen des Clusters sind:
Die Erarbeitung einer Kartierung der weltweit existierenden Cluster im Bereich Pflanzen. Ziel ist es, Akteure zu finden, die in ähnlichen Strukturen arbeiten (Wirtschaft, Bildung und Forschung), komplementäre Themen erforschen und einen hohen Bekanntheitsgrad in diesem Bereich besitzen.
Die Organisation eines ersten internationalen Treffens mit anderen internationalen Clustern am 25. und 26. Mai 2011 in Paris, um ein weltweites Netzwerk zu schaffen, Ideen auszutauschen und Partnerschaften aufzubauen.
Die Erarbeitung eines gemeinsamen Projektes für die Region Chile / Brasilien.

Das Partnerschaftsabkommen zur Gründung der zweiten Allianz wurde am 17. März 2011 von den fünf Clustern - Industries & Agro-ressources - IAR, Axelera, Agrimip Innovation, Fibres und Xylofutur - unterzeichnet. Ziel der UPC2V ist es, die verschiedenen Vorstellungen, die Ausrüstungen und die notwendigen Mittel zu vereinigen. Des Weiteren soll durch diesen Zusammenschluss die internationale Sichtbarkeit der Akteure und des Themas vergrößert werden.

Die ersten Maßnahmen auf nationaler Ebene sind:
Die Erarbeitung einer Kartierung der von PdC durchgeführten Projekte im Bereich grüne Pflanzenchemie.
Die Schaffung eines Verzeichnisses der besonderen Fähigkeiten.

[1] Céréales Vallée, Pôle européen d'innovation fruits et légumes - PEIFL, Qualiméditerranée, Qualitropic und Végépolys

Kontakt:
Webseite des Plant Interclusters: http://www.plant-inter-cluster.eu/

Quellen:
Pressemitteilungen der "Pôles de Compétitivité" - 28.04.2011 - <http://competitivite.gouv.fr/toutes-les-actualites-du-site/actualite-573/2011/28/cinq-poles-de-competitivite-du-vegetal-unissent-leurs-forces-a-linternational-337/avril.html - http://competitivite.gouv.fr/toutes-les-actualites-du-site/actualite-573/2011/28...; - http://www.vegepolys.eu/media/cp_plantintercluster_final__030878100_1053_16032011.pdf

Redakteur: Etienne Balli, etienne.balli@diplomatie.gouv.fr
uniprotokolle > Nachrichten > Frankreich: Zwei neue Clusterallianzen im Bereich grüne Chemie und Pflanzen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/216359/">Frankreich: Zwei neue Clusterallianzen im Bereich grüne Chemie und Pflanzen </a>