Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Neuer Masterstudiengang in der Lehrerausbildung an der Universität Göttingen

30.08.2003 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

"Master of Arts in Education" qualifiziert für Gymnasialunterricht und pädagogische Forschung

Die Universität Göttingen richtet zum Wintersemester 2003/2004 den Aufbaustudiengang "Master of Arts in Education" ein. Der Masterabschluss berechtigt in Niedersachsen zum Eintritt in das Referendariat für das Lehramt an Gymnasien und qualifiziert zugleich für die pädagogische Forschung.

(pug) Die Universität Göttingen richtet zum Wintersemester 2003/2004 den Aufbaustudiengang "Master of Arts in Education" ein. Der Masterabschluss berechtigt in Niedersachsen zum Eintritt in das Referendariat für das Lehramt an Gymnasien und qualifiziert zugleich für die pädagogische Forschung. Der fakultätsübergreifende Studiengang ist am Pädagogischen Seminar der Sozialwissenschaftlichen Fakultät angesiedelt und eng mit dem Zentrum für empirische Unterrichts- und Schulforschung (ZeUS) verknüpft. Das viersemestrige Studium vermittelt pädagogische, fachdidaktische und psychologische Kenntnisse sowie methodische Fähigkeiten für die empirische Unterrichts- und Schulforschung. Es wendet sich an Absolventen mit Diplom-, Magister- oder Bachelorabschluss in einer Studienrichtung, die als Unterrichtsfach gelehrt wird. Zudem werden Grundlagenkenntnisse in einem weiteren Fach vorrausgesetzt. Interessenten können sich an der Universität Göttingen noch bis zum 15. September 2003 auf einen der 25 Studienplätze bewerben.

"Das Neue dieses Masterstudiums liegt darin, dass es sowohl für eine Lehrtätigkeit als auch für die schulpädagogische und fachdidaktische Forschung qualifiziert", sagt Prof. Dr. Doris Lemmermöhle vom Pädagogischen Seminar, die den Studiengang mit initiiert hat. In 15 Lehreinheiten - so genannten Modulen - werden unter anderem Kenntnisse über pädagogisches Handeln in der Schule, über die Organisation und das Management von Schulen sowie empirische Unterrichtsforschung vermittelt. Während des Studiums absolvieren die Studierenden Schulpraktika und geben erste Unterrichtsstunden. "Der Master of Education trägt dem dringenden Bedarf an wissenschaftlichem Nachwuchs in den Fachdidaktiken und der schulpädagogischen Forschung Rechnung und stärkt die erziehungswissenschaftlichen Inhalte in der Lehrerbildung", so Prof. Lemmermöhle. Die Einrichtung des Master of Arts in Education ist ein weiterer Schritt in der Umgestaltung des Lehramtsstudiums an der Georgia-Augusta. Es ist bundesweit der erste akkreditierte Studiengang für das Lehrmant an Gymnasien.
Interessenten können sich an Dr. Dirk Jahreis, Tel. (0551) 39-14053, e-mail: schulpaedagogik@uni-goettingen.de wenden. Informationen sind unter www.uni-goettingen.de/schulpaedagogik abrufbar.

Kontaktadresse:
Dr. Dirk Jahreis
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Sozialwissenschaften
Pädagogisches Seminar
Baurat-Gerber-Str. 4/6, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-14053, Fax (0551) 39-9462
e-mail: schulpaedagogik@uni-goettingen.de
Internet: www.uni-goettingen.de/schulpaedagogik
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Masterstudiengang in der Lehrerausbildung an der Universität Göttingen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/21810/">Neuer Masterstudiengang in der Lehrerausbildung an der Universität Göttingen </a>