Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Einladung zum Pressegespräch: Faszination Wissenschaft live erleben auf dem Wissenschaftsmarkt 2003

30.08.2003 - (idw) Johannes Gutenberg-Universität Mainz

"Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen" rund um den Gutenbergplatz: Die Johannes Gutenberg-Universität präsentiert sich im Rahmen des Wissenschaftssommers 2003 mit
den Max-Planck-Instituten für Chemie und Polymerforschung in der Mainzer Innenstadt. 70 Projekte und Aktionen, Führungen und Rundgänge sowie ein Kinderprogramm erwarten die Besucher des Wissenschaftsmarktes.

Wir freuen uns, Ihnen die vielfältigen Facetten dieser Veranstaltung in einem

PRESSEGESPRÄCH

am Freitag, 12. September 2003, um 11.00 Uhr
im Alten Senatssaal, Forum 2, 1. Stock,
Campus der Universität,

vorstellen zu dürfen.

Als Gesprächspartner erläutern Ihnen der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Univ.-Prof. Dr. med. Jörg Michaelis, Prof. Dr. Meinrat Andreae, Max-Planck-Institut für Chemie, Dr. Wolfgang H. Meyer, Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Univ.-Prof. Dr. Gerd Dannhardt, Geschäftsführender Leiter des Instituts für Pharmazie, und Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Stephan Letzel, Leiter des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, gerne einzelne Aktivitäten. Für Fragen rund um den Wissenschaftssommer 2003 steht Ihnen der Geschäftsführer von Wissenschaft im Dialog, Dr. Herbert Münder, zur Verfügung.

Der Wissenschaftsmarkt soll das Wissenschaftsverständnis und -interesse der Bevölkerung, insbesondere auch unter den Jugendlichen fördern. Auf verständliche und unterhaltende Weise werden Bürgerinnen und Bürger der Stadt und der Region Forschungsprojekte und -ergebnisse nachvollziehen und die "Faszination Wissenschaft" erleben können - im Rahmen von Präsentationen in Pavillons, auf der Bühne mit 3sat nano oder bei Aktionen auf dem Platz. Ziel der rund 100 Wissenschaftler vor Ort ist es, die Bevölkerung zum Mitmachen einzuladen und anzuregen.

Wir würden uns freuen, Sie bei dem Pressegespräch als unseren Gast begrüßen zu dürfen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Petra Giegerich, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 06131/39-20047, Fax 06131/39-24139, E-Mail: presse@verwaltung.uni-mainz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zum Pressegespräch: Faszination Wissenschaft live erleben auf dem Wissenschaftsmarkt 2003

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/21813/">Einladung zum Pressegespräch: Faszination Wissenschaft live erleben auf dem Wissenschaftsmarkt 2003 </a>