Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

30. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Künstliche Organe ESAO in Aachen

30.08.2003 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Der 30. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Künstliche Organe (European Socie-ty for Artificial Organs, ESAO), der ESAO 2003, findet vom 3. bis zum 6. September 2003 in Aachen statt. Das diesjährige Motto der Tagung - "High-tech und Medizin" - soll die Möglichkeiten und Herausforderungen widerspiegeln, die sich aus einer frucht-baren Zusammenarbeit von Medizin, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und auch den Geisteswissenschaften ergeben. Die Veranstalter haben das Ziel, die brei-testangelegte Präsentation von künstlichen inneren Organen, Sinnesorganen, Zell- und Gewebe-Engineerings, zellulären Regenerationen, Biomaterialien, Oberflächenmodifika-tionen, Robotik, Miniaturisierung und Implantaten zu verwirklichen. Wissenschaftlerin-nen und Wissenschaftler aus 28 Ländern haben Präsentationen eingereicht, 129 Fach-vorträge werden zu hören und 225 Posterpräsentationen zu sehen sein.

Den diesjährigen Gastvortrag während der Eröffnung hält Mike G. May, dem die Wis-senschaft nach 43 Jahren vollkommener Blindheit sein Sehvermögen zurückgeben konnte.

Die Eröffnungszeremonie findet statt am Mittwoch, 3. September 2003, um 17.30 im Raum GH4 im Universitätsklinikum an der Pauwelsstraße 30. Hierzu sind die Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Fragen beantwortet gerne Dr.-Ing. Birgit Glasmacher unter der Telefonnummer 0241/80-88611 oder per E-Mail glasmacher@hia.rwth-aachen.de.
uniprotokolle > Nachrichten > 30. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Künstliche Organe ESAO in Aachen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/21818/">30. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Künstliche Organe ESAO in Aachen </a>