Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Jahresversammlung der Leopoldina stellt die Frage nach dem Leben in den Mittelpunkt

01.09.2011 - (idw) Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften

Was ist Leben? diese Frage stellt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina vom 23. bis 25. September auf ihrer Jahresversammlung im Kultur- und Kongresszentrum in Halle (Saale), zu der 600 Teilnehmer aus aller Welt erwartet werden. Rund 20 Vorträge geben Antworten und schlagen eine Brücke zwischen den Natur-, Lebens- und Geisteswissenschaften. Zur feierlichen Eröffnung am Freitagnachmittag sprechen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff. Zahlreiche herausragende Wissenschaftler werden mit Auszeichnungen geehrt. Die Leopoldina-Jahresversammlung Was ist Leben? stellt eine zentrale Frage der Wissenschaft in den Mittelpunkt und diskutiert sie drei Tage lang fächerübergreifend. Lebenswissenschaftler im engeren Sinne Biologen, Mediziner und Biochemiker beteiligen sich an der Tagung, ebenso wie Ethiker, Psychologen und Theologen. Zahlreiche Aspekte des Themas werden aufgegriffen: die Methoden der Synthetischen Biologie, die Frage von Stammzellen und ihres Einsatzes in Forschung und Medizin, das Entstehen einer Personalisierten Medizin sowie die Problematik einer Abgrenzung von lernenden Computersystemen und Organismen. Zwei allgemeinverständliche Vorträge runden das Programm ab. Am Freitagabend, 20.00 Uhr, spricht Professorin Christiane Nüsslein-Volhard, Leopoldina-Mitglied und Nobelpreisträgerin für Medizin (1995) zum Thema Die Entstehung der Farbmuster bei Fischen zur Evolution der Schönheit. Der Theologe Professor Richard Schröder gibt am Sonntag, 11.45 Uhr, Antworten auf die Frage Ab wann ist der Mensch ein Mensch? Zum Status des menschlichen Embryo vor Beginn der Schwangerschaft.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zeichnet die Leopoldina Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit acht Preisen und Medaillen für ihre herausragenden Leistungen aus. In diesem Jahr vergibt sie unter anderem die Cothenius-Medaille in Gold an den Verhaltensforscher und Evolutionsbiologen Professor Bert Hölldobler, der für sein Lebenswerk geehrt wird. Gäste der Jahresversammlung sind auf Einladung der Leopoldina und der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) rund 100 herausragende Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland. Sie erfahren auf der Jahresversammlung Aktuelles aus der Wissenschaft und erhalten Gelegenheit, mit Spitzenforschern zu diskutieren. Außerdem nehmen mehrere thailändische Studenten an den Veranstaltungen teil.

Das vollständige Programm der Jahresversammlung und weitere Informationen finden sich auf der Website der Leopoldina unter www.leopoldina.org.

Journalisten und Fotografen benötigen eine Akkreditierung mit Personalausweisnummer unter presse@leopoldina.org. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Jahresversammlung der Leopoldina stellt die Frage nach dem Leben in den Mittelpunkt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/222803/">Jahresversammlung der Leopoldina stellt die Frage nach dem Leben in den Mittelpunkt </a>