Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Technologieförderung für den Klimaschutz

02.09.2011 - (idw) Deutsches BiomasseForschungsZentrum

Bundesumweltministerium verlängert erfolgreiches Förderprogramm zur Bioenergie. Das BMU-Förderprogramm zur Forschung und Entwicklung zur klimaeffizienten Optimierung der energetischen Biomassenutzung (kurz: Energetische Biomassenutzung) wird bis zum Jahr 2013 fortgesetzt. Biomasse ist ein vielseitiger erneuerbarer Energieträger und wird einen großen Anteil am Energiemix der Zukunft haben.
Zukünftige Herausforderungen ergeben sich zum einen in der intelligenten und flexiblen Integration der Bioenergie in die Energieversorgung unter Berücksichtigung des Zusammenwirkens der verschiedenen Energietechnologien, zum anderen aus der Erhöhung der Effizienz von Biomassenutzungspfaden bei begrenzter Verfügbarkeit von Biomasse und biogenen Reststoffen.
Das Bundesumweltministerium fördert die Weiterentwicklung von Verfahren und Technologien, die eine klimaeffiziente und nachhaltige Erzeugung von Strom und Wärme aus Biomasse und Rest- und Abfallstoffen garantieren. Seit 2009 werden im Rahmen des Programms Potenzialstudien, Messprogramme oder regionale Konzepte zum Ausbau der Bioenergie sowie vor allem Technologie- und Anlagenkonzepte als Demonstrationsvorhaben gefördert. In Zukunft rücken umsetzungs- und technologieorientierte Projekte mit Unternehmen noch stärker in den Fokus: richtungsweisende Pilot- und Demonstrationsanlagen bereiten die Markeinführung vor.
Das Förderprogramm deckt ein breites Spektrum an Themen für die Forschung und Entwicklung ab: Von Konzepten und Technologien zur klimaeffizienten Erzeugung von Strom und Wärme bis hin zur effizienten Erzeugung und Einspeisung von Biomethan. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der energetischen Verwertung von biogenen Rest- und Abfallstoffen sowie auf der Substratflexibilität. Im Fokus der Förderung stehen insbesondere die Bioenergietechnologien, die sich durch hohe Effizienz und Gesamtwirkungsgrade, durch hohe CO2-Reduktionswirkungen, durch Regelbarkeit und dezentrale Einbindung auszeichnen.
Weitere Informationen zur thematischen Einordnung von Projektideen finden Sie auf: http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative/biomasse.
Der nächste Stichtag für das Einreichen von Projektskizzen ist der 22. November 2011.
Weitere Informationen: http://www.energetische-biomassenutzung.de
Bekanntmachung über die Förderung von Vorhaben zur Optimierung der energetischen
Biomassenutzung und zur Projektförderung: http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative/biomasse jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Technologieförderung für den Klimaschutz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/222899/">Technologieförderung für den Klimaschutz </a>