Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Aufklärung statt Panik Gerd Gigerenzer im webTV des Stifterverbandes

06.09.2011 - (idw) Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Intelligente Entscheidungen verlangen Wissen und auch Mut aber keine Pseudo-Optimierung. Im neuen webTV-Interview plädiert Communicator-Preisträger Gerd Gigerenzer (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung) für einen informierten Umgang mit Risiken und Wahrscheinlichkeiten, für mehr Intuition und weniger Angst.

Der Psychologe und Risikoforscher, der zugleich Direktor des 2008 neu gegründeten Harding-Zentrums für Risikokompetenz in Berlin ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Themen wie die Kunst des Entscheidens und den Umgang mit Risiken und Unsicherheiten einer breiten Öffentlichkeit nahezubringen. Dafür wurde er in diesem Jahr von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit dem Communicator-Preis ausgezeichnet. Dieser Preis ehrt Wissenschaftler, die es verstehen, Forschungsergebnisse allgemeinverständlich zu vermitteln.

In der webTV-Reihe Die kommenden Tage plädiert Gerd Gigerenzer für mehr Mut in der Wissenschaft. Sie solle sich auch mit Situationen beschäftigen, in denen nicht alle Konsequenzen, Optionen und Wahrscheinlichkeiten bekannt sind. Gigerenzer wirbt für die Kraft der Intuition: Wir haben eine Gesellschaft, die immer mehr Angst hat vor Intuitionen. Und sie verschwendet unnötige Kosten und Zeit, um im Nachhinein intuitive Entscheidungen zu begründen.

Mit Bezug auf öffentliche Erregungswellen, wie sie durch EHEC oder die Schweinegrippe entstanden, sagt Gigerenzer: Wir fürchten uns nicht vor den Dingen, die uns wahrscheinlich umbringen, sondern vor jenen, vor denen sich die anderen fürchten. Hier ist Bildungspolitik und Aufklärung wesentlich, so dass wir nicht von einer Krise in die nächste gejagt werden, ohne etwas dabei zu lernen.

Das Interview mit Gerd Gigerenzer wie auch die anderen Interviews aus der Reihe Die kommenden Tage sind auf den Internetseiten des Stifterverbandes zu sehen und abzurufen: http://www.stifterverband.info/webtv.

Pressekontakt:
Michael Sonnabend
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Tel.: (0201) 8401-181
E-Mail: michael.sonnabend@stifterverband.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Aufklärung statt Panik Gerd Gigerenzer im webTV des Stifterverbandes
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/223052/">Aufklärung statt Panik Gerd Gigerenzer im webTV des Stifterverbandes </a>