Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Theatermacher von Rimini Protokoll stellen ihr Konzept vor öffentliche Vorträge in Saarbrücken

16.01.2012 - (idw) Universität des Saarlandes

Einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit ermöglichen die drei Theatermacher von Rimini Protokoll in vier öffentlichen Abendvorträgen in Saarbrücken. Dazu sind alle Freunde des Theaters, der Kunst und der Literatur eingeladen. Erster Termin ist der 23. Januar, 20 Uhr in der Alten Feuerwache des Saarländischen Staatstheaters. Die Vorträge finden im Rahmen der Saarbrücker Poetik-Dozentur für Dramatik statt, die die Universität des Saarlandes als erste Universität im deutschsprachigen Raum eingerichtet hat. Der Eintritt ist frei. Seit 2002 initiieren, schreiben und organisieren Helgard Haug, Stefan Kaegi und Daniel Wetzel unter dem Label Rimini Protokoll Theaterprojekte in Deutschland und weltweit. Das Berliner Trio gehört zu den wichtigsten Repräsentanten des deutschsprachigen Theaters der Gegenwart. Es bringt nicht Schauspieler, sondern Experten des Alltags auf die Bühne und hat damit das Theater revolutioniert. Im Rahmen von vier öffentlichen Abendvorträgen werden die Theatermacher ihr Konzept und ihre Antworten auf die Fragen des zeitgenössischen Theaters erstmals ausführlich öffentlich reflektieren und dabei Blicke hinter die Kulissen ihrer Arbeit erlauben. Zu den Vorträgen (45 Minuten) mit anschließender offener Diskussion sind alle Interessierten eingeladen.

Die Termine:
1. Vortrag: Montag, 23. Januar 2012, Saarländisches Staatstheater, Feuerwache.
2. Vortrag: Montag, 30. Januar, Saarländisches Staatstheater, Mittelfoyer.
3. Vortrag: Montag, 6. Februar, Saarländisches Staatstheater, Mittelfoyer.
4. Vortrag: Montag, 27. Februar, Festsaal des Saarbrücker Rathauses.

Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 20.00 Uhr. Ab 19.30 Uhr werden jeweils Filmausschnitte aus Arbeiten von Rimini Protokoll gezeigt.

Die Poetik-Dozentur, die ausschließlich der Dramatik, also dem Theater im weitesten Sinne gewidmet ist, wurde zum Wintersemester 2011/12 von der Germanistik der Universität des Saarlandes zusammen mit dem Saarländischen Staatstheater und der Stadt Saarbrücken und mit Unterstützung von Stadtverband/VHS-Saarbrücken und der VSE AG eingerichtet.

Weitere Infos unter: http://www.poetikdozentur-dramatik.de/
und http://idw-online.de/de/news446857

Kontakt:
Dr. Johannes Birgfeld
Universität des Saarlandes, Fachrichtung Germanistik
Tel.: 0681 302-57434
Mail: j.birgfeld@mx.uni-saarland.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Theatermacher von Rimini Protokoll stellen ihr Konzept vor öffentliche Vorträge in Saarbrücken
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/230541/">Theatermacher von Rimini Protokoll stellen ihr Konzept vor öffentliche Vorträge in Saarbrücken </a>