Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

BMVBS lobt Nationalen Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur aus

06.02.2012 - (idw) Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Stadt bauen. Stadt leben. geht in zweite Runde Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat am 2. Februar 2012 den Wettbewerb Stadt bauen. Stadt leben. gestartet. Gesucht werden beispielhafte Projekte und vorbildliche Verfahren auf dem Gebiet von Baukultur und Stadtentwicklung. Teilnehmen können Städte und Gemeinden, Gebietskörperschaften, Wirtschaftsunternehmen, Vereine, Körperschaften des öffentlichen Rechts, bürgerschaftliche Initiativen, Kirchen/Religionsgemeinschaften und Verbände sowie Einzelpersonen. Auch Preisträger anderer Wettbewerbs- oder Auszeichnungsvergaben können sich beteiligen. Mit seinem ganzheitlichen Anspruch würdigt der Nationale Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur wegweisende Projekte, die den Ansprüchen der Gesellschaft nicht nur gerecht werden, sondern diese auch mitgestalten. Sie sollen zur Nachahmung, zu neuen Überlegungen und weiterem Handeln anregen.

Die Auszeichnungen werden in vier Kategorien vergeben:
Gebäude und Stadtraum
Region und Landschaft
Gemeinwohl und Zivilgesellschaft
Energie und Infrastruktur

Die Wettbewerbsbeiträge sind bis zum 25. Mai 2012 einzureichen. Die Preisträger werden im Rahmen der Konferenz Städtische Energien am 11. Oktober 2012 in Berlin ausgezeichnet. Nähere Informationen gibt es unter http://www.stadtbauenstadtleben.de.

Unterstützt wird das BMVBS als Auslober von zahlreichen Partnern aus Kammern und Verbänden, Initiativen, Stiftungen, den Ländern sowie den kommunalen Spitzenverbänden. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung koordiniert den Wettbewerb.

2009 hatte das BMVBS erstmals den Wettbewerb ausgelobt, der mit mehr als 430 Einreichungen aus mehr als 220 Kommunen auf große Resonanz stieß. Heraus kam ein anschaulicher Überblick über den Stand innovativer Stadtentwicklung in Deutschland.

Kontakt:

Christian Schlag
Stab Wissenschaftliche Dienste
Tel. :+49 228 99401-1484
christian.schlag@bbr.bund.de

Ansprechpartner im Fachreferat:

Lars-Christian Uhlig
Referat I7 Architektur und Baukultur
Tel.: +49 228 99401-1614
lars-christian.uhlig@bbr.bund.de

***
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Es berät die Bundesregierung bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und Bauwesens. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > BMVBS lobt Nationalen Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/231750/">BMVBS lobt Nationalen Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur aus </a>