Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. April 2020 

Der FINK 2012 - ein Preis für originelles und qualitatives Bürgerfernsehen aus Hamburg

20.04.2012 - (idw) Hamburg Media School

Am 24. April 2012 vergeben TIDE und Studio Hamburg zum zweiten Mal den FINK Fernsehpreis. Er würdigt die besten Produktionen, die in den vergangen Jahr auf TIDE TV ausgestrahlt wurden. Die Feierlichkeiten finden auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg ab 19 Uhr statt. Dr. Carsten Brosda, Leiter des Amts für Medien, spricht das Grußwort. Sie kommen auf den Kunst- und Mediencampus Hamburg, um bei TIDE Fernsehen zu machen: Hamburger Bürger aller Altersklassen aus verschiedenen beruflichen Kontexten und allen Vierteln der Stadt. Bei TIDE, dem Hamburger Bürger- und Ausbildungskanal lernen sie die Schritte einer Fernsehproduktion von der ersten Idee bis zur Ausstrahlung. Ihre Fernsehproduktionen sollen mit dem FINK Fernsehpreis gewürdigt werden, den TIDE zusammen mit Studio Hamburg im zweiten Jahr auslobt. Gefragt sind Originalität und handwerkliches Können in den Kategorien BürgerInnen-, Hochschul- und Nachwuchsproduktionen (bis 16 Jahre).

Mit diesem Preis möchten wir die Kreativität auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg fördern und zeigen, dass hier immer wieder herausragende Arbeiten entstehen, sagt Claudia Willke, Geschäftsführerin und Chefredakteurin von TIDE. Willke arbeitet seit über 20 Jahren als freie Filmemacherin und Produzentin für das öffentlich-rechtliche Fernsehen im Dokumentarfilmbereich und hat vor einem Jahr die Leitung von TIDE übernommen.

Am 24. April ab 19 Uhr findet die Verleihung des Preises auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg statt. Rund 400 Gäste aus der Hamburger Kultur, Wirtschaft, Politik und der Unterhaltungsbranche werden erwartet.

Die Jury für den FINK Fernsehpreis 2012 setzt sich wie folgt zusammen:
Niklas Frings-Rupp, Managing Director Miami Ad School
Kolja Hoock, Leiter TIDE TV
Ingrid Meyer-Bosse, Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit Studio Hamburg
Prof. Richard Reitinger, Leiter Master-Studiengang Film Hamburg Media School
Anette Stöber, Projektleiterin Multimedia Kontor Hamburg
Prof. Wolfgang Willaschek, Professor Department Medientechnik
Bernd Schoch, Künstlerischer Mitarbeiter im Studienschwerpunkt Film HfbK

Als Bürger- und Ausbildungskanal der Stadt Hamburg strahlt TIDE sein werbefreies Programm auf TIDE TV und TIDE 96.0 aus. Der Sender ist offen für alle interessierten Hamburger jeder Altersklasse, die im medialen Bereich arbeiten, redaktionelle Konzepte entwickeln und eigenständig Sendungen im Radio oder Fernsehen produzieren möchten. Eines der zentralen Ziele des Senders ist die medienpädagogische Aus- und Fortbildung von Schülern, Jugendlichen, Studierende und Bürgern. Darüber hinaus bietet die TIDE Akademie jedem die Möglichkeit, praxisorientiertes Können und Wissen im Umgang mit audio-visuellen Medien zu erwerben.

Pressekontakt:
Kathrin Heidinger
Email: k.heidinger@tidenet.de
Tel: +49 (40) 325 99 03 56
Fax:+49 (40) 325 99 03 13
Finkenau 35, 22081 Hamburg jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.tidenet.de http://www.fink-fernsehpreis.de
uniprotokolle > Nachrichten > Der FINK 2012 - ein Preis für originelles und qualitatives Bürgerfernsehen aus Hamburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/235933/">Der FINK 2012 - ein Preis für originelles und qualitatives Bürgerfernsehen aus Hamburg </a>