Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

IPF Dresden unter den TOP 20 im Humboldt-Ranking

23.04.2012 - (idw) Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V.

Das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden (IPF) hat im soeben veröffentlichten Ranking der Alexander von Humboldt-Stiftung unter den außeruniversitären Einrichtungen einen TOP 20-Platz belegt.
Das Ranking spiegelt die Attraktivität deutscher Forschungseinrichtungen für ausländische Wissenschaftler, da Humboldt-Stipendiaten sich ihren Gastgeber selbst aussuchen und dabei aufgrund seiner wissenschaftlichen Qualität und internationalen Sichtbarkeit entscheiden.
Am IPF arbeiten Humboldt-Stipendiaten in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungsprojekten an der Entwicklung wissenschaftlicher Grundlagen für Material- und Technologieinnovationen für Bereiche wie Medizin, Mobilität, Energieeffizienz und Kommunikationstechnologie.

Neben dem IPF sind das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) und das Leibniz-Institut für Neue Materialien in Saarbrücken die einzigen nicht zur Max-Planck-Gesellschaft gehörenden Institute auf den ersten zwanzig Plätzen der Rangliste. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.ipfdd.de - Homepage des Instituts (Nennung Stipendiaten in Publikationen - Jahresberichte) http://www.humboldt-foundation.de/web/humboldt-ranking-2012.html - Details Humboldt-Ranking
uniprotokolle > Nachrichten > IPF Dresden unter den TOP 20 im Humboldt-Ranking
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/236024/">IPF Dresden unter den TOP 20 im Humboldt-Ranking </a>