Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Geisteswissenschaftliche Forschung zur Umweltpolitik an der Universität Greifswald

23.04.2012 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Mit einer Abschlusstagung und einem Festakt in der Aula wird der Stipendienschwerpunkt Umweltethik der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) abgeschlossen. Auf der wissenschaftlichen Tagung mit dem Thema Umwelt Gründe Werte vom 25. bis zum 27. April 2012 stellen die Stipendiaten ihre Dissertationsprojekte vor. Im Rahmen dieser Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 25. April 2012, um 19:00 Uhr ein öffentlicher Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Christian Illies (Universität Bamberg) zu den anthropologischen Grundlagen der Umweltethik statt. Zusätzlich findet in der Aula der Universität Greifswald am 26. April um 19:00 Uhr ein Festakt mit Podiumsdiskussion zum Thema Müßiggang im Grünen? Brauchen wir geisteswissenschaftliche Forschung für die Umweltpolitik? statt.

Seit 2008 fördert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) elf Promotionsvorhaben aus den Sozial- und Geisteswissenschaften zum Themenfeld Umweltethik. Zu den bearbeiteten Themen gehören neben der Ethik der natürlichen und gebauten Umwelt auch Klimagerechtigkeit, Nachhaltigkeits-, Wirtschafts- und Normentheorie, ökologische Literaturwissenschaft und Ernährungssoziologie. Die Gesamtkoordination des Projektes ist an der Professur für Umweltethik an der Universität Greifswald angesiedelt. Partneruniversitäten sind Augsburg, München, Lüneburg, Kassel, Münster, Tübingen sowie die Hochschule Nürtingen. Im Verlauf des Programms haben die Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Kollegsemester in Greifswald verbracht. Sie besuchten Ringvorlesungen, Haupt- und Oberseminare sowie Kolloquien. Darüber hinaus gab es ein Begleitprogramm an den Partneruniversitäten in Form von Blockveranstaltungen und Workshops.

Die 1991 gegründete Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist eine der größten Stiftungen in Europa. Sie hat in den vergangenen Jahren knapp 8.000 Umweltprojekte unterstützt. Sie vergibt den mit 500.000 Euro dotierten Umweltpreis.

Alle weiteren Informationen zu Eröffnungsvortrag, Tagung und Festakt finden Sie unter: http://umweltgruendewerte.wordpress.com. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Nachfragen auch gern persönlich zur Verfügung.

Tagung, öffentlicher Vortrag und Podiumsdiskussion: Internationales Begegnungszentrum Felix Hausdorff, Bahnhofstraße 2/3, 17487 Greifswald
Festakt: Aula der Universität Greifswald, Domstraße 11, Eingang 2, 17487 Greifswald

Weitere Informationen
Programm des Festaktes http://umweltgruendewerte.wordpress.com/festakt/
Programm der Tagung http://umweltgruendewerte.wordpress.com/programm/
Informationsblatt zur Abschlussveranstaltung im Anhang (PDF)
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) http://www.dbu.de/

Ansprechpartner

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Eva Koch (für die Stipendiatinnen und Stipendiaten)
Mobil 0179 5319183

evakochberlin@gmail.com

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Prof. Dr. Konrad Ott
Grimmer Straße 88, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-4121
ott@uni-greifswald.de
http://umwethik.botanik.uni-greifswald.de/Main/Startseite jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Anhang
Informationsblatt zur Abschlussveranstaltung
uniprotokolle > Nachrichten > Geisteswissenschaftliche Forschung zur Umweltpolitik an der Universität Greifswald
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/236042/">Geisteswissenschaftliche Forschung zur Umweltpolitik an der Universität Greifswald </a>