Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Weshalb die Krankenkassen künftig (keine) Zusatzbeiträge brauchen - Greifswalder Uni im Rath

24.04.2012 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Innerhalb der Reihe Universität im Rathaus hält Professor Walter Ried von der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald am 30. April 2012 im Bürgerschaftssaal des Rathauses Greifswald einen Vortrag zum Thema Weshalb die Krankenkassen künftig (keine) Zusatzbeiträge brauchen. Seit der Einführung des Gesundheitsfonds können die Krankenkassen Zusatzbeiträge bei ihren Mitgliedern erheben, um ihre Finanzlage zu stabilisieren. Bislang mussten nur wenige Kassen auf diese Option zurückgreifen, die dann jeweils erhebliche Verluste an Mitgliedern in Kauf zu nehmen hatten. Aufgrund der Festschreibung der Beitragssatzanteile, die Arbeitgeber und Arbeitnehmer an den Gesundheitsfonds leisten, werden mittelfristig alle Krankenkassen derartige Zusatzbeiträge in nennenswertem Umfang erheben müssen, die sich aber in ihrer Höhe noch unterscheiden können. Um die daraus resultierende Belastung der Mitglieder zu begrenzen, ist ein Sozialausgleich vorgesehen. Der Vortrag erläutert die künftige Bedeutung der Zusatzbeiträge vor dem Hintergrund eines steigenden Finanzbedarfs der Krankenkassen. Die bislang mangelnde Akzeptanz von Zusatzbeiträgen nährt allerdings Zweifel, ob die Gesundheitspolitik diese Konsequenz der jüngsten Finanzierungsreform auch tatsächlich eintreten lassen wird.

Universität im Rathaus
Prof. Dr. Walter Ried
Montag, 30.04.2012, 17:00 Uhr
Bürgerschaftssaal des Greifswalder Rathauses

Weitere Informationen
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Universitäts- und Hansestadt Greifswald statt.
Für redaktionelle Zwecke dürfen die Bilder unter Angabe der Urheber kostenfrei verwendet werden. Für kommerzielle Zwecke fragen Sie bitte in der Presse- und Informationsstelle nach:
http://www.uni-greifswald.de/informieren/pressestelle/download-presseinformationen/pressefotos-2012/pressefotos-april-2012.html

Ansprechpartner für Rückfragen
Prof. Dr. Walter Ried
Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät
Friedrich-Loeffler-Straße 70, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-2467
walter.ried@uni-greifswald.de

Veranstalter der Reihe Universität im Rathaus
Prof. Dr. Karl-Heinz Spieß
Historisches Institut
Rubenowstraße 2, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-3302
mittelalter@uni-greifswald.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Weshalb die Krankenkassen künftig (keine) Zusatzbeiträge brauchen - Greifswalder Uni im Rath
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/236202/">Weshalb die Krankenkassen künftig (keine) Zusatzbeiträge brauchen - Greifswalder Uni im Rath </a>