Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Saar-Uni will erste FairTrade-Universität Deutschlands werden

25.04.2012 - (idw) Universität des Saarlandes

Auf dem Weg zur ersten FairTrade-Universität ist das Aktionsbündnis Faire Uni Saar aus Studenten und Uni-Mitarbeitern einen wichtigen Schritt vorangekommen: Die führenden Gremien der Universität haben heute das offizielle Bekenntnis zur fairen Universität unterzeichnet. Auch die übrigen von insgesamt fünf Kriterien, die Voraussetzung für den Titel sind, sind bereits größtenteils umgesetzt. Das Aktionsbündnis will eine Initiativ-Bewerbung noch vor Ende des Sommersemesters bei Fairtrade Deutschland einreichen. Stände mit fair gehandelten Produkten in der Mensa, faires Frühstück im KHG-Café, fairer Kaffee im Mensacafé und im AC, kostenlose Belieferung von Lehrstühlen mit fairen Produkten: Seit einigen Jahren engagieren sich unterschiedliche Akteure, darunter das Studentenwerk, für die Verbreitung fair gehandelter Produkte auf dem Uni-Campus. Im Herbst vergangenen Jahres haben sie das Aktionsbündnis Faire Uni Saar gegründet, mit dem Ziel, die Universität des Saarlandes zur ersten Fairtrade-Uni zu machen. Die offizielle Vereinbarung hierzu haben Universitätspräsident Volker Linneweber, der Asta-Vorsitzende Marc Strauch und die Geschäftsführerin des Studentenwerks Anne-Marie Oswald am 25. April 2012 unterschrieben.

Fünf Kriterien müssen erfüllt sein, damit eine Universität den Titel erhält, der bislang erst in englischsprachigen Ländern verliehen wurde. Eines davon ist der formelle Beschluss durch die führenden Gremien der Universität, dass die Anforderungen erreicht und eingehalten werden sollen. Dazu gehört, faire Produkte wie Kaffee, Tee, Zucker, Säfte, Kekse oder Schokolade bei allen offiziellen Veranstaltungen auf dem Campus anzubieten. Diese Produkte sollen außerdem in Gastrobetrieben und Geschäften an der Uni verfügbar sein. Darüber hinaus sollen regelmäßig Aktivitäten, wie das Fair- und Bio- Frühstück im KHG-Café oder Führungen zum Thema fairer Handel im botanischen Garten, stattfinden. Viele dieser Angebote hatte unter anderem die Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS) bereits in der Vergangenheit auf dem Campus initiiert und durchgeführt, doch neue Akteure kommen nun hinzu. So haben sich inzwischen neun der zwölf Cafés beziehungsweise Gaststätten auf dem Campus bereit erklärt, faire Produkte anzubieten. Neu sind unter anderem fair gehandelter Kaffee und Schreibwaren in der Buchhandlung Bock & Seip sowie ein eigenes Regal mit fairen Produkten im Uni-Markt. In der Mensa kann man einmal im Monat ein faires Essen genießen. Und nicht zuletzt soll eine Steuerungsgruppe den Prozess begleiten und das faire Engagement an der Universität des Saarlandes weiter voranbringen.

Zur offiziellen Auftaktveranstaltung auf dem Weg zur FairTrade-Uni am Mittwoch, 25. April, organisiert das Aktionsbündnis Faire Uni Saar auf dem Saarbrücker Campus einen Aktionstag bis in die Nacht hinein. Unter dem Motto Give me FIVE for FAIR kann man hier den ganzen Tag über faire Produkte genießen: vom kostenlosen fairen Coffee-to-go am Morgen in den Wohnheimen über das faire Essen in der Mensa bis zum Kuchenbuffet im KHG-Café und im AC und zur Longdrink-Party im Canossa. Mit einer Handabdruck-Aktion wird außerdem an vielen Stellen auf dem Campus mit bunter Farbe ein Zeichen für fairen Handel gesetzt. Mit dabei sind auch die beiden Uni-Kitas.

Weitere Infos und das Programm des Aktionstages unter: http://www.uni-saarland.de/fairtrade

Die offizielle Auftaktveranstaltung findet im Rahmen der internationalen Kampagne Fairtrade Frühstück vom 20. April bis zum 20. Mai statt, zu der FairTrade Deutschland aufgerufen hat: Engagierte Privatpersonen, Aktionsgruppen, die Gastronomie und andere Akteure auf der ganzen Welt sind aufgefordert, Frühstücke mit fair gehandelten Produkten zu organisieren. Deutschlandweit gehört die Aktion auf dem Saarbrücker Uni-Campus zu den Highlights der Kampagne.

Weitere Infos unter: http://www.fairtrade-deutschland.de

Kontakte zum Aktionsbündnis Faire Uni Saar:

Lukas Hoffmann, AStA,
Tel. 0681 302- 4589, mobil: 0179 78 08 252, E-Mail: familie@asta.uni-saarland.de

Fleurance Laroppe, Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS),
Tel. 0681 302- 64700, mobil: 0176 49 76 3000, E-Mail: fl.fairylady@yahoo.de


Heike Savelkouls-Diener, Studentenwerk DES Saarlandes e.V.,
Tel. 0681 302- 4998, E-Mail: h.savelkouls@studentenwerk-saarland.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.uni-saarland.de/fairtrade http://www.fairtrade-deutschland.de
uniprotokolle > Nachrichten > Saar-Uni will erste FairTrade-Universität Deutschlands werden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/236313/">Saar-Uni will erste FairTrade-Universität Deutschlands werden </a>