Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Bachelor & Geselle in fünf Jahren - Kooperationsmodell dualen Studium Versorgungs

07.05.2012 - (idw) Fachhochschule Bingen

Jedes Jahr stehen viele junge Menschen mit Fachhochschulreife vor der weitreichenden Entscheidung, Berufausbildung oder Studium? Mit dem neuen ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Versorgungstechnik an der technisch-naturwissenschaftlichen Fachhochschule Bingen kann beides miteinander verknüpft werden. In Kooperation mit der Handwerkskammer Rheinhessen und der Berufsbildenden Schule Gewerbe und Technik (BBS 1) in Mainz hat die Hochschule ein handwerkliches Studienmodell auf die Beine gestellt, das in kompakter Form und eng mit den Partnern abgestimmt eine Ausbildung in einem zukunftsträchtigen Berufszweig mit einem Ingenieurstudium verbindet und Fachkräfte von morgen sichert.

Innovative Anlagen im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sind komplexe Anlagen. Differenzierte Steuer- und Regelungstechnik, hohes Leistungspotenzial, neue Werkstoffe, effizienter und Ressourcen schonender Betrieb stellen hohe Anforderungen an Fachkräfte, die diese Anlagen entwickeln, planen, bedienen und warten. Die Entwicklung schreitet schnell voran und der Ruf nach mehr Effizienz, höheren Wirkungsgraden, hygienisch einwandfreier Trinkwasserversorgung und der Einbindung umweltschonender Verfahren zur Bereitstellung von Wärme wird vor dem Hintergrund der Energiewende und Klimaschonung stetig lauter, zeigt Studiengangleiter Professor Dr. Reinartz die Richtung auf. Handwerkliche Fähigkeiten alleine reichen heute nicht mehr aus, um den Fachkräftebedarf zu decken, weiß der Versorgungsexperte.

Das Modell Bachelor & Geselle in fünf Jahren verknüpft ein Hochschulstudium mit einer verkürzten betrieblichen Ausbildung und führt nach erfolgreichem Abschluss zu dem Berufsabschluss Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik sowie zum Ingenieur für Energie- und Prozesstechnik mit dem akademischen Grad Bachelor of Science. Die erste Ausbildungsphase wird im Betrieb und an der BBS 1 in Mainz absolviert sowie durch überbetriebliche Lehrgänge ergänzt. Nach dem ersten Teil der Gesellenprüfung steigen die Studierenden in Vollzeit in das Studium Energie- und Prozesstechnik an der FH Bingen ein. Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, fachliche Vertiefung und überfachliche Kompetenzen prägen das praxisnahe Studium und ein breites Angebot an Wahlpflichtfächern lässt den Studierenden Raum für individuelle Schwerpunkte. Während der vorlesungsfreien Zeit im Betrieb und in Praktika, Praxissemester und abschließender Bachelorarbeit wenden sie erlerntes Wissen praktisch an. Finanziell abgesichert bleiben die Studierenden während der Ausbildung in die Arbeitswelt eingebunden und bringen gewonnene Kompetenzen früh im Betrieb ein. Für die Absolventen bedeutet ein Ingenieurabschluss mit Gesellenbrief deutliche Wettbewerbsvorteile auf dem Arbeitsmarkt und bessere Voraussetzungen für den Sprung in die Selbständigkeit. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://Weitere Informationen finden Sie im Netz unter www.fh-bingen.de/studium.html
uniprotokolle > Nachrichten > Bachelor & Geselle in fünf Jahren - Kooperationsmodell dualen Studium Versorgungs
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/236986/">Bachelor & Geselle in fünf Jahren - Kooperationsmodell dualen Studium Versorgungs </a>