Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Prof. Dr. Christian Müller ist erster Stiftungsprofessor an der HRW

06.06.2012 - (idw) Hochschule Ruhr West

Prof. Dr. Christian Müller unterrichtet BWL u.a. mit dem Schwerpunkt Unternehmensgründung an der Hochschule Ruhr West. Das Thema Gründung möchte er frühzeitig in den Köpfen der Studierenden verankern und Neugier für die Karriereoption Selbstständigkeit entfachen. Seine Stiftungsprofessur wird für fünf Jahre von der Sparkasse Mülheim finanziert. Heute unterzeichneten beide Partner dazu einen offiziellen Vertrag Bei den Schwerpunkten der HRW - den MINT-Fächern und der BWL - fühlt sich Herr Christian Müller sehr gut aufgehoben. Mit seinem technisch-naturwissenschaftlichen Studium und einer Promotion in Betriebswirtschaftslehre ist für ihn Interdisziplinarität kein Lippenbekenntnis. Gerade in der Nahtstelle zwischen Technik und Wirtschaft sieht er eine große Ideenquelle für neue Unternehmensgründungen. Nach dem Studium arbeitete er als Beauftragter für den Technologie-Transfer im Universitätsklinikum Charité in Berlin, betreute unter anderem das Thema Unternehmensgründungen, und war anschließend für neun Jahre im Bundesministerium für Bildung und Forschung tätig, wo er die Finanzierung von Forschungsprojekten insbesondere mit Blick auf Unternehmensgründungen sowie Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft - verantwortete.

Ich habe schon früh gemerkt bereits während meines Auslandsaufenthaltes am Massachusetts Institute of Technology wie spannend das Thema Unternehmensgründungen ist. In meiner weiteren beruflichen Karriere konnte ich mich damit aus verschiedenen Blickwinkeln beschäftigen und mein Wissen auch durch die aktive Beteiligung an Ausgründungen immer weiter vertiefen. Als ich dann die ausgeschriebene Professur der Hochschule Ruhr West sah, dachte ich, das passt genau und habe mich sofort beworben., erklärt Prof. Dr. Christian Müller im Rahmen eines Pressegesprächs.

Sein Lehrangebot wird im Bereich der Unternehmensgründung einen Fokus auf die Entwicklung von Geschäftsmodellen, auf Innovations- und Gründungsmanagement legen. Neben dem Erstellen von Business-Plänen möchte er den Studierenden unter anderem Ideenwerkstätten und Planspiele sowie Workshops mit externen Experten anbieten.

Wir sind froh, dass wir Prof. Müller für die HRW gewinnen konnten. Er verbindet das Thema Interdisziplinarität auf besondere Weise. Er verfügt zum einen über einen naturwissenschaftlichen Hintergrund, ist aber auch BWL- und Gründungsexperte. Damit passt er gut ins Konzept der HRW, findet auch Prof. Gerd Bittner, Vizepräsident für Studium und Lehre an der HRW.
Die Stiftungsprofessur ist im Wirtschaftsinstitut angesiedelt, zugleich sollen aber insbesondere auch die Studierenden der MINT-Fächer von den Lehrangeboten profitieren. Denn wir wollen die HRW von Beginn an als gründungsorientierte Hochschule ausrichten. Es wäre natürlich schön, wenn wir in ein paar Jahren die Früchte dieser Arbeit ernten und auf Ausgründungen aus der Hochschule blicken könnten, so Prof. Bittner weiter.

Die Entscheidung, die Hochschule Ruhr West mit einer Stiftungsprofessur zu unterstützen, fiel bereits in der Bewerbungsphase, als noch nicht ganz klar war, ob Mülheim überhaupt den Zuschlag für die Hochschule bekommt, erklärt Martin Weck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mülheim an der Ruhr. Als Voraussetzung für die Zusage brauchte es Unternehmen vor Ort, die sich engagieren. Für die Sparkasse stand also schon sehr früh fest, die HRW und mit ihr den Gründergeist in der Stadt zu fördern. Optimal war es da, dass es an der eigentlich technisch orientierten Hochschule auch einen Studiengang BWL geben würde; diesen sogar mit dem Schwerpunkt Unternehmensgründung.
"Als Sparkasse Mülheim beraten wir viele Existenzgründer vor Ort, sagt Weck, so dass wir quasi die wissenschaftliche Arbeit von Prof. Müller in der Praxis fortführen!" So kann ein Netzwerk entstehen, von dem beide Seiten profitieren.

Die HRW plant in den nächsten Jahren verschiedene Maßnahmen, um die Gründungskultur zu stärken. In einem ersten Schritt unterschrieben HRW und die STARTERCENTER NRW Mülheim an der Ruhr und Bottrop im Dezember 2011 einen Kooperationsvertrag. Die STARTERCENTER bieten konkrete Unterstützung bei der Vorbereitung von Existenzgründungslehrgängen und Veranstaltungen an und begleiten Gründerinnen und Gründer aus der Hochschule bei der Erstellung von Businessplänen. Die heutige Vertragsunterzeichnung der Stiftungsprofessur ist ein weiterer Schritt.

Über die Hochschule Ruhr West
Die Hochschule Ruhr West (HRW) ist eine staatliche Hochschule mit Standorten in den Ruhrgebietsstädten Mülheim an der Ruhr und Bottrop. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft. Im Studienangebot sind derzeit die Bachelorstudiengänge Angewandte Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, BWL Internationale Wirtschaft - Emerging Markets, BWL-Industrielles Dienstleistungsmanagement, BWL - Internationales Handelsmanagement & Logistik, Energie- und Wassermanagement, Energieinformatik, Mechatronik, Mensch-Technik-Interaktion, Wirtschaftsingenieurwesen-Energiesysteme, Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau sowie Wirtschaftsinformatik. Die HRW bietet die meisten ihrer Bachelorstudiengänge auch als duale Variante an. Außerdem im Studienangebot: die Masterstudiengänge Modellierung technischer Systeme und Betriebswirtschaftslehre. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });


uniprotokolle > Nachrichten > Prof. Dr. Christian Müller ist erster Stiftungsprofessor an der HRW
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/239005/">Prof. Dr. Christian Müller ist erster Stiftungsprofessor an der HRW </a>