Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Februar 2020 

Neuartige Initiative zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses startet in Greifswald

06.06.2012 - (idw) Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald

Mit dem Jungen Kolleg Greifswald startet das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg ein deutschlandweit einzigartiges Projekt zur Förderung begabter Studierender. Die Kollegiaten erhalten die Möglichkeit, parallel zu ihrem Studium weitestgehend selbstständig wissenschaftliche Veranstaltungen verschiedener Formate sowie soziokulturelle Aktivitäten zu planen und durchzuführen. Im Vordergrund steht neben der eigenen Initiative der Kollegiaten die interdisziplinäre Vernetzung und Zusammenarbeit der Studierenden aller Fächer der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Kollegiaten des Jungen Kollegs Greifswald sind alle Stipendiaten der in Greifswald tätigen Begabtenförderungswerke, derzeit rund 100 Studierende. Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald dient als räumliches Zentrum. Wesentlicher Bestandteil des Programms des Jungen Kollegs Greifswald sind öffentliche wissenschaftliche Veranstaltungen, die von den Kollegiaten selbst organisiert werden, aber auch für alle sonstigen Studierenden der Universität Greifswald offen stehen.

In seinem ersten Jahr widmet sich das Junge Kolleg Greifswald dem Thema Wissenschaftskommunikation, zu dem es eine Veranstaltungsreihe geben wird. Die Eröffnungsveranstaltung am 18. Juni 2012 bildet zugleich den Auftakt dieser Reihe. Den Eröffnungsvortrag mit dem Titel Von Social Media bis Exzellenzinitiative. Wie sich unsere Kommunikation über Wissenschaft verändert hält Dr. Carsten Könneker, Chefredakteur der Zeitschrift Spektrum der Wissenschaft. Die Eröffnungsveranstaltung beginnt am Montag, den 18. Juni 2012, um 18 Uhr im Hörsaal des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs. Im Anschluss wird zu einem Empfang eingeladen.

Medienvertreter laden wir bereits um 17 Uhr zu einem Pressegespräch ein. Anwesend sein werden Herr Dr. Könneker, Vertreter des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs sowie Kollegiaten des Jungen Kollegs Greifswald. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Rainer Cramm, Koordinator des Jungen Kollegs, Tel. 03834 8619021, E-Mail: rainer.cramm@wiko-greifswald.de
Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung zur Förderung herausgehobener Forschung und interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Das wissenschaftliche Programm wird durch Fördermittel der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ermöglicht. Neben Programmen für Gastwissenschaftler und einem breiten Vortrags- und dem Tagungsangebot wurde in diesem Jahr ein neues Konzept der innovativen Nachwuchsförderung mit dem Namen Junges Kolleg Greifswald (JKG) entwickelt. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Neuartige Initiative zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses startet in Greifswald
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/239018/">Neuartige Initiative zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses startet in Greifswald </a>