Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

"Alternde" Einfamilienhausgebiete - Herausforderungen und Perspektiven

03.07.2012 - (idw) Deutsches Institut für Urbanistik

Einladung/Terminhinweis
24. - 25. September 2012 in Berlin Einfamilienhausgebiete trugen in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich zum Einwohner- und Flächenwachstum der Städte bei und galten als Garanten einer erfolgreichen Stadtentwicklung. Insbesondere kleinere Städte und Gemeinden wiesen entsprechend Bauland aus, um vor allem jungen Familien das Wohnen im Eigenheim zu ermöglichen.

Heute sind viele der "Neubaugebiete" der 1950er- bis 1980er-Jahre in gleich doppeltem Sinne von Alterung betroffen: von einem zunehmenden Anteil alter Bevölkerung und von einem veralteten Gebäudebestand mit oft nicht mehr zeitgemäßer Ausstattung und wachsenden Instandsetzungsrückständen. Die Lösung der damit verbundenen Probleme beschäftigt eine wachsende Zahl von Kommunen.

Im Seminar sollen Herausforderungen, Entwicklungsperspektiven und, wo bereits vorhanden, Lösungsansätze für diese "alternden" Einfamilienhausgebiete anhand konkreter Beispiele vorgestellt und diskutiert werden.

Folgende Themen werden aufgegriffen:

- Veränderungen in Angebot und Nachfrage und ihre immobilienwirtschaftlichen Auswirkungen auf den Markt für Einfamilienhäuser

- Einfamilienhausgebiete als Handlungsfeld kommunaler Stadterneuerung

- Lösungsansätze, Ideen und erste Erfahrungen aus der kommunalen Praxis im Umgang mit alternden Einfamilienhausgebieten

- Vorstellung und Diskussion von Zukunftsszenarien zur Entwicklung von Einfamilienhausgebieten

Einen Schwerpunkt bildet außerdem der Erfahrungsaustausch in Arbeitsgruppen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Rahmenbedingungen in den Kommunen.

Programm mit Detailinfos/Konditionen:
http://www.difu.de/veranstaltungen/2012-09-24/alternde-einfamilienhausgebiete-he...

Leitung: Dr. rer. pol. Stephanie Bock, Dipl.-Geogr. Gregor Jekel, Deutsches Institut für Urbanistik

Teilnehmerkreis:
Führungs- und Fachpersonal aus den Fachbereichen Stadtplanung, Stadtentwicklung, Soziales, Wohnen, Finanzen, kommunale Planer/innen, Consultants, Finanzdienstleister sowie Ratsmitglieder

Veranstalter:
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin (Berlin)

Ansprechpartnerin/Anmeldungen:
Ina Kaube
Tel.: 030/39001-259
Fax.: 030/39001-268
E-Mail: kaube@difu.de


Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.



*************************************************
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Sybille Wenke-Thiem
Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
----
Telefon: + 49 (0) 30 39001-209
Telefax: + 49 (0) 30 39001-130
----
E-Mail: wenke-thiem@difu.de
---
Difu-Website:
http://www.difu.de

Vernetzen Sie sich mit uns über Facebook:
https://www.facebook.com/difu.de

Difu im informationsdienst wissenschaft (idw)
http://www.idw-online.de/de/pressreleases225

Difu-Portal zu kommunalen Themen
http://www.kommunalweb.de
**************************************************

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Sitz Berlin, AG Charlottenburg, HRB 114959 B

Geschäftsführer: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.difu.de/veranstaltungen/2012-09-24/alternde-einfamilienhausgebiete-he... http://www.difu.de http://www.kommunalweb.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Alternde" Einfamilienhausgebiete - Herausforderungen und Perspektiven
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/240795/">"Alternde" Einfamilienhausgebiete - Herausforderungen und Perspektiven </a>