Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Mittelalter und Frühe Neuzeit: Neuer Master-Studiengang

06.07.2012 - (idw) Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Im kommenden Wintersemester startet der Masterstudiengang Mittelalter und Frühe Neuzeit mit einem breiten und vielfältigen Angebot an der Universität Würzburg. Interessenten müssen sich beeilen: Die Einschreibung ist noch bis 15. Juli möglich. Es geht um einen Zeitraum von mehr als 1000 Jahren. Vom Beginn des sechsten bis zum Ende des 17. Jahrhunderts reichen die Epochen Mittelalter und Frühe Neuzeit. Mit der Geschichte dieser Zeit, ihrer Kunst, der Literatur, der Musik, aber auch der Gesetzgebung und den Fortschritten in der Medizin beschäftigt sich der neue interdisziplinäre Masterstudiengang Mittelalter und Frühe Neuzeit an der Universität Würzburg.

Der Studiengang versteht sich als wissenschaftlich orientierte Fachausbildung. Er schafft die Grundlage für einen beruflichen Werdegang in der Wissenschaft oder für qualifizierte Tätigkeiten im Bereich des außeruniversitären Kulturschaffens und Kulturmanagements. Ein breites und vielfältiges Angebot von Lehrveranstaltungen vermittelt Fachwissen über mediävistische und frühneuzeitliche Forschungsgebiete sowie Kompetenzen im aktuellen geisteswissenschaftlichen Methodendiskurs.

Der Studiengang ist konsequent interdisziplinär angelegt und zeichnet sich durch besondere Wahlfreiheiten aus. Dies ermöglicht es, das Studium in der ganzen Breite der Mittelalter- und Frühe-Neuzeit-Forschung anzulegen und zugleich individuelle Schwerpunkte zu setzen, um ein spezifisches fachliches Profil zu entwickeln.

Daran beteiligt sind elf mediävistische beziehungsweise frühneuzeitliche Fachgebiete der beiden Philosophischen Fakultäten der Universität Würzburg. Somit eröffnet der neue Masterstudiengang breite Qualifikationsmöglichkeiten für die Studierenden. Diese können unter sechs Fächern ein Schwerpunktfach auswählen. Im Angebot stehen:

Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
Kunstgeschichte
Mittelalterliche Geschichte und Fränkische Landesgeschichte
Musikwissenschaft
Philosophie
Romanistik

Weitere Fächer sind:

Europäische Ethnologie/Volkskunde
Klassische Philologie (Latinistik)
Rechtsgeschichte
Sinologie
Slavistik

Bewerbung

Die Bewerbung für den Master läuft bereits und ist noch bis zum 15. Juli über das Bewerbungsportal der Universität Würzburg möglich.

Hintergrund
Im November 2011 haben sich die historischen Fächer, die sich an der Universität Würzburg mit dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit beschäftigen, zum Kolleg Mittelalter und Frühe Neuzeit zusammengeschlossen. Die neue Einrichtung bietet den Geisteswissenschaften der Uni Würzburg ein gemeinsames Dach: Darunter sollen sich alle Disziplinen, die an Themen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit interessiert sind, zusammenfinden und verstärkt miteinander kooperieren.

Die Initiative ging von der Philosophischen Fakultät I aus, und darum sind deren Fächer im Würzburger Kolleg besonders stark vertreten: Geschichte, Kunstgeschichte, Romanische Philologie, Ältere und Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Deutsche Sprachwissenschaft, Latinistik, Slavistik und Musikwissenschaft.

Aus anderen Fakultäten kommen historisch ausgerichtete Fächer dazu: Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte, Rechtswissenschaft, Kirchengeschichte und Medizingeschichte. Mit vertreten ist auch das Martin-von-Wagner-Museum: Als Zentrale Einrichtung der Universität ist es nomineller Sitz des Kollegs.
Vom Kolleg getragen wird auch der neue Masterstudiengang Mittelalter und Frühe Neuzeit, den die Philosophische Fakultät I in Kooperation mit der Philosophischen Fakultät II und der Juristischen Fakultät anbietet. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://www.mfn.uni-wuerzburg.de/masterstudiengang/ Weitere Informationen über Aufbau und die Voraussetzungen http://www.uni-wuerzburg.de/fuer/studierende/studienangelegenheiten/bewerbung_un... Zur Online-Bewerbung
uniprotokolle > Nachrichten > Mittelalter und Frühe Neuzeit: Neuer Master-Studiengang
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/241134/">Mittelalter und Frühe Neuzeit: Neuer Master-Studiengang </a>