Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Musik und Informatik Gemeinsame Stiftungsprofessur verbindet die lippischen Hochschulen

13.07.2012 - (idw) Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Die Hochschule für Musik Detmold und die Hochschule Ostwestfalen-Lippe richten eine gemeinsame Stiftungsprofessur Musikinformatik ein. Lehre und Forschung dieses immer bedeutsameren Fachs werden mit der Einrichtung der interdisziplinären Professur an beiden wissenschaftlichen Institutionen entscheidend und zukunftsweisend gestärkt. Die Stiftung Standortsicherung und die Sparkasse Paderborn-Detmold unterstützen die Hochschulen bei der Einrichtung der Stiftungsprofessur, die zukünftig auch den Kern für ein neu zu gründendes Zentrum für Film- und Musikinformatik mit weit überregionaler Bedeutung bilden wird. Überall in der Musikwelt hat der Computer bereits Einzug gehalten: Die CD hat vor Jahren die Schallplatte abgelöst, im Tonstudio wird längst elektronisch produziert und Komponisten schreiben ihre Musik genauso am Rechner wie Studierende ihre Hausarbeiten. All diese Anwendungen der Informatik für die Musik fasst der Begriff Musikinformatik zusammen.

An der Hochschule für Musik Detmold (HfM Detmold) wurde der Bedarf bislang mit einem Lehrauftrag im Bachelorstudiengang Musikübertragung abgedeckt. Künftig können Studierende sich weiterqualifizieren und die neuen Master-Studiengänge Klangregie und Music Acoustics wählen.

Schon vor 60 Jahren verband unsere Hochschule höchste künstlerische Potenz mit Innovationskraft und dem berühmten Blick über den Zaun, als sie das Berufsbild des Tonmeisters erfand. Auch heute können wir nur mit starken und gleichgesinnten Partnern, die diese Phantasie und Weitsicht teilen, die Region stärken, betonte Prof. Martin Christian Vogel, Rektor der Hochschule für Musik Detmold.

Der Fachbereich Medienproduktion an der Hochschule OWL wird von der technischen Expertise der Stiftungsprofessur in vielfältiger Weise profitieren: In die bestehenden Studiengänge können fortan beispielsweise verstärkt Themen wie die wissenschaftliche Anwendung von Computern zur Produktion und Analyse von Musik, die Digitalisierung von Musik, die Restauration alter Tonbandaufnahmen und der pädagogische Einsatz der Computertechnik einbezogen werden. Diese Kooperation zwischen einer Fachhochschule und einer Musikhochschule ist einzigartig und hat Beispielscharakter für die Vernetzung in der Region, so Dr. Oliver Herrmann, Präsident der Hochschule OWL.

Die Stiftungsprofessur Musikinformatik stärkt die über Jahre hinweg gepflegte, gute Zusammenarbeit zwischen dem Erich-Thienhaus-Institut der HfM Detmold, an dem sich Studierende seit 1949 zu Tonmeistern ausbilden können, und dem Fachbereich Medienproduktion der Hochschule OWL. Der Professor bzw.die Professorin wird zudem die Aufgabe haben, Forschungsprojekte über die Programme der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) oder dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) einzuwerben und umzusetzen.

Zudem schafft die Professur die Voraussetzungen für die Gründung eines Zentrums für Film- und Musikinformatik, das die hohe Lehrqualität auf diesem Gebiet kontinuierlich weiterentwickeln sowie innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte anstoßen soll. Es ist beabsichtigt, auch die Universität Paderborn über einen noch einzurichtenden wissenschaftlichen Beirat für das Zentrum einzubinden.

Die Einrichtung der interdisziplinären Professur Musikinformatik ist ein weiterer Impuls zur Stärkung der Hochschul- und Wirtschaftsstandorte in der Region. Sie wird das Zusammenwachsen der Region nachhaltig beeinflussen, so Hans Laven, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Paderborn-Detmold. Und weiter: Weil die gesamte Region Lippe und Paderborn vom Zentrum für Film- und Musikinformatik profitieren wird und wir uns als Motor für die Region verstehen, haben wir uns entschlossen, die neue Professur mit 200.000 Euro in den nächsten fünf Jahren zu unterstützen.

Die Stiftungsprofessur bestärkt und fördert die Zusammenarbeit der beiden lippischen Hochschulen. Das Zentrum für Film- und Musikinformatik wird zudem in seiner Form und Wirkung für interdisziplinäre Forschung und Lehre von überregionaler Strahlkraft sein und stellt ein echtes Leuchtturmprojekt für die Region dar, begründet Friedel Heuwinkel, Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Standortsicherung, die Förderung in Höhe von ebenfalls 200.000 Euro durch die Stiftung.

Die Stiftungsprofessur wurde bereits ausgeschrieben und wird voraussichtlich zum Frühjahr 2013 besetzt.

Infos:

Die Hochschule für Musik Detmold
Die HfM Detmold ist eine Hochschule, an der in erster Linie Musiker ausgebildet werden, um Musik auf höchstem Niveau zu produzieren. Die hierfür nötigen Voraussetzungen bietet die Hochschule in vielerlei Hinsicht: Hochschullehrer von Weltruf, Musikinstrumente und Räume sind in unvergleichlicher Qualität und Vielfalt vorhanden. Auch die Fähigkeiten, Musik aufzunehmen und in vielfältiger Form zu speichern und wiederzugeben, werden an der HfM im Erich-Thienhaus-Institut von preisgekrönten Tonmeistern vermittelt.

Medienproduktion an der Hochschule OWL
Neue Informationstechnologien verändern Kommunikationsformen und Medien fortlaufend. Um gestalten, medial kommunizieren, interpretieren und publizieren zu können, gilt es an dieser dynamischen Entwicklung aktiv teilzunehmen. Lehrinhalte des Fachbereichs Medienproduktion an der Hochschule OWL sind daher Gestaltung, Technologie und Wirtschaft für audiovisuelle und interaktive Medien die gesamte Bandbreite für praxisorientierte Tätigkeiten in der Medienbranche. Von der 3D-Animation über die Entwicklung einer Corporate Identity und die Produktion eines Image-Films bis hin zu anspruchsvollen Audioproduktionen die Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Medienproduktion sind vielseitig einsetzbar.


Kontakt:
Professor Dr. Malte Kob
Hochschule für Musik Detmold
Theorie der Musikübertragung
Tel.: 05231-975646
E-Mail: kob@hfm-detmold.de

Professor Dr. Steffen Bock
Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Fachbereich Medienproduktion
Tel.: +49 5261 702-252
E-Mail: http://steffen.bock(at)hs-owl.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Musik und Informatik Gemeinsame Stiftungsprofessur verbindet die lippischen Hochschulen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/241494/">Musik und Informatik Gemeinsame Stiftungsprofessur verbindet die lippischen Hochschulen </a>