Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Multikulti Flair an der FH Bingen

14.09.2012 - (idw) Fachhochschule Bingen

Anfang September haben 13 Gaststudierende aus Brasilien, Estland, Litauen und Spanien, die an der Fachhochschule Bingen das internationale Study Semester Renewable Resources belegen, ihre Studentenunterkünfte in Bingen bezogen. Erneuerbare Rohstoffe, regenerative Energietechnik, Umweltschutz und Klimawandel sind die Hauptthemen, die die international gemischte Studierendengruppe und Dozenten bearbeiten. Und bereits im Oktober erwartet die Binger Hochschule 17 Studierende und Doktoranden von der Universität Gorsky (Russland) mit ihrem Professor, die sich auf ihrer Deutschlandtour für den Agrar-Standort Bingen interessieren. Auf Initiative des Binger Agrarwissenschaftlers Professor Dr. Thomas Rademacher und seines russischen Kollegen Professor Dr. Dr. Anatoly Kudzaev wird die Delegation der Agrarfakultät mit Binger Professoren und Studierenden Erfahrungen austauschen.

Wir verzeichnen seit geraumer Zeit starkes Interesse gerade aus Osteuropa an unseren energietechnischen und ökologischen Themen und entsprechenden Studienangeboten. Das zeigte sich in der deutlichen Steigerung der Teilnehmerzahl beim Study Semester gegenüber dem Debüt im Vorjahr und auch bei den Gaststudenten der kürzlich durchgeführten Summer School Environment and Climate Change, freut sich die für Internationalität verantwortliche Vizepräsidentin, Professorin Dr. Antje Krause. Denn die Hochschule sei kontinuierlich bereit, die Möglichkeiten für internationale Erfahrungen der eigenen Studenten und von Gaststudenten zu erweitern.

Der internationale Austausch auf Studierenden- und Dozentenebene floriert. Für die Hochschule ist interkulturelle Vielfalt eine Bereicherung und sie fördert mit einer Reihe Aktivitäten von Sprachenförderung und Auszeichnungen bis gemeinsamen Veranstaltungen für deutsche und Gaststudenten den Austausch und die Integration der ausländischen Studierenden. Im vergangenen Jahr ließen neue Partnerschaftsabkommen zu Hochschulen in Polen, Russland, Slowenien, der Schweiz und der Türkei die Zahl der Partnerhochschulen auf 43 steigen - von Norwegen bis Südafrika, von den USA bis China. Davon liegen allein 36 in Europa, wo finanzielle Unterstützung durch die EU und den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) den Studierenden- und Dozentenaustausch fördern. Derzeit streckt die Hochschule ihre Fühler Richtung Benin (Westafrika) und Ukraine aus, auch diese bilateralen Kontakte sollen in einen baldigen Studierenden- und Dozentenaustausch münden, wünscht sich die Vizepräsidentin.

Viele Studierende haben den Vorteil von Auslandserfahrung für die eigene Entwicklung, den Lebenslauf und die Berufschancen auf einem globalen Markt erkannt. Trotz manchmal anstrengender Hürden im Vorfeld bis ein Studienaufenthalt im Ausland organisiert ist, bewerten unsere Studierenden die Erfahrung im Nachhinein positiv und als Bereicherung für die persönliche Entwicklung, weiß Jutta Zimmer vom Akademischen Auslandsamt der FH. Für das vergangene Jahr liegt der Anteil der Studierenden, die ein Praktikum, Studiensemester oder eine Abschlussarbeit fern der Heimat absolviert haben, bei rund 16 Prozent des Prüfungsjahrgangs. Dabei zeigten sich vor allem Studierende mit Migrationshintergrund als auslandsaktiv und zunehmend auch angehende Wirtschaftsingenieure und Masterstudierende, die die Chance zum Blick über den Tellerrand nutzen. Von unserem ambitionierten Ziel, dass 30 Prozent eines jeden Prüfungsjahrgangs einen Studienbeitrag im Ausland absolvieren, sind wir noch entfernt, aber wir sind auf einem guten Weg, blickt Dr. Krause in die Zukunft. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook


uniprotokolle > Nachrichten > Multikulti Flair an der FH Bingen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/244484/">Multikulti Flair an der FH Bingen </a>