Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Student for one day an der Hochschule Rhein-Waal

14.09.2012 - (idw) Hochschule Rhein-Waal

Unter dem Motto Student for one day lädt die Hochschule Rhein-Waal alle Interessierten zur feierlichen Campuseröffnung und den Tagen der offenen Tür am 21. und 22. September 2012 auf den neuen Campus Kleve ein. Kleve/Kamp-Lintfort, 21. September 2012: Am 21. und 22. September 2012 finden die feierliche Eröffnung und die Tage der offenen Tür des neuen Campus Kleve der Hochschule Rhein-Waal statt. Nach der offiziellen Schlüsselübergabe durch den Bauherrn Kreis Kleve an das Land Nordrhein-Westfalen öffnet der Campus Kleve am 21. September ab 14.30 Uhr seine Tore für alle Bürgerinnen und Bürger und lädt ein, den Campus Kleve nicht nur als Besucher, sondern als Student für einen Tag zu erleben. Der Höhepunkt der feierlichen Eröffnung beginnt bei Einbruch der Dunkelheit: Die 360° Licht- und Lasershow Enjoy 360° Rhein-Waal illuminiert die Entwicklung des Baus von der Grundsteinlegung bis zur Fertigstellung.

Alle Interessierten erwartet ein bunt gemischtes Programm für Jung und Alt. Jeder kann in das Hochschulleben hineinschnuppern, an Kongressen und Laborversuchen teilnehmen, einen Blick in Hörsäle, die Mensa oder das Sprachenzentrum werfen und entdecken, was der Campus darüber hinaus zu bieten hat. Während sich die Kleinen von einem Zauberer oder Clown begeistern lassen können, bieten die Fakultäten und Einrichtungen der Hochschule Rhein-Waal ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zum Mitmachen:

Zu einer Führung durch die Fakultät Technologie und Bionik laden Studierende und Lehrkräfte ein, um anhand einer Wärmebildkamera zu zeigen, wie unterschiedlich warm oder kalt unser Körper ist. Wer selbst ein bionisches Fischboot steuern und in die Welt der Bionik eintauchen möchte, ist hier ebenfalls richtig.

Biologie zum Anfassen erleben die Besucher beim Mikroskopieren an der Fakultät Life Sciences. Alle Krimi-Begeisterten können bei CSI-Kleve selbst eine DNA-Untersuchung durchführen.

Die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie fördert die Kreativität aller Besucher bei einem Ideenwettbewerb oder begeistert bei Frag doch mal den Prof mit Fachgeschichten aus der Wirtschaft. Bei einem SinnesParcours können alle Besucherinnen und Besucher ihre Sinne anhand kleiner Mitmach-Experimente erforschen.

Auf die Besucher der Fakultät Kommunikation und Umwelt warten verschiedene Ausstellungen der Design-Studierenden. Dass kleine unbemannte Flugobjekte zunehmend für professionelle Aufgaben eingesetzt werden können, zeigt die Ausstellung und Flugvorführung zu dem Forschungsprojekt SMART INSPECTORS.

Unter dem Motto Mitmachen, entdecken und schmecken? erhalten die Besucher beim Sprachenzentrum Einblicke in andere Sprachen und Kulturen. In kleinen Sprachkursen kann man darüber hinaus Russisch, Niederländisch, Spanisch oder Englisch kennenlernen.

Wer Kontakte zu Unternehmen oder einen Praktikumsplatz sucht, ist bei der Kontaktbörse für Studierende und Unternehmen des Forschungszentrums genau richtig. Auch die kleinen Besucher kommen beim Forschungszentrum nicht zu kurz: Das zdi-Zentrum Kleve lädt alle Kinder und Jugendliche zum Experimentieren bei einem naturwissenschaftlichen Parcours ein.

Weitere vielfältige Aktivitäten und Veranstaltungen bilden das Rahmenprogramm rund um die Eröffnung des neuen Campus Kleve. Informationen dazu können dem beigefügten Programm entnommen werden und sind auf der Homepage der Hochschule Rhein-Waal unter www.hochschule-rhein-waal.de erhältlich.

Ablauf von Enjoy 360° Rhein-Waal:

I.Akt Die Entstehung am Wasser!
Auf einer Wasserleinwand auf der Spoy wird anhand einer Lasergrafik die Entstehung der Hochschule gezeigt.
Ideenskizzen, Daten, Zitate und Baupläne zu emotionaler Musik erzählen die Vorgeschichte der Hochschule am Wasser.
Aber die Lehre an der Hochschule Rhein-Waal ist nicht zweidimensional. Sie geht über Bekanntes hinaus!
Laser und Nebel schaffen eine räumliche Tiefe und somit den Übergang in die dritte Dimension der 360°-Show.

II.Akt: Die Hochschule zieht ein!
Nun hat die Geschichte den Punkt erreicht, an dem die Hochschule Rhein-Waal einzieht.
An der Fassade des Wissensspeichers wird das Logo der Hochschule enthüllt - als großes Lichterbild brennt es wie das Feuer der Wissenschaft!

III.Akt: Der Funke springt über!
Vom flammenden Logo startet eine Rakete zum Seminargebäude und zündet die Vorstellung der Fakultäten:
Auf der Fassade beginnt eine Video-Projektion über die Hochschule:
Es werden Luftaufnahmen von Kleve und dem Campusgelände gezeigt und die Hochschule sowie die einzelnen Fakultäten vorgestellt.

IV.Akt: Hoch hinaus!
Die Show endet angemessen - mit dem Startschuss des Lehrbetriebes.
Vom Dach der Mensa wird eine musiksynchrone Pyroshow gezündet.
Das ist der optische und emotionale Startschuss des Hochschul-Lebens!

V.Akt: Let´s party!
Auf der Outdoor-Bühne startet nahtlos mit einem Pyroknall unsere Liveband. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

Weitere Informationen: http://www.hochschule-rhein-waal.de Anhang
Programmheft Campuseröffnung Hochschule Rhein-Waal
uniprotokolle > Nachrichten > Student for one day an der Hochschule Rhein-Waal
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/244490/">Student for one day an der Hochschule Rhein-Waal </a>