Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) verabschiedet den 4. Masterstudiengang

17.09.2012 - (idw) Deutsche Hochschule der Polizei

Termin: Freitag, 21. September 2012 um 10.30 Uhr in Münster-Hiltrup
(Die Einladung wird auch über ots/news aktuell verbreitet!) Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Freitag, 21. September 2012 um 10.30 Uhr werden die Absolventinnen und Absolventen des vierten Masterstudiengangs Öffentliche Verwaltung Polizeimanagement 2010/2012 feierlich verabschiedet.

Die Festansprache hält der Vorsitzende der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder (Innenministerkonferenz), Lorenz Caffier, Minister für Inneres und Sport des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Musikalisch begleitet wird der Festakt durch das Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern unter der Leitung von Herrn Christoph Koert.

Dieser zweijährige Masterstudiengang baut, nach einer Bewährungszeit und einem strengen Auswahlverfahren, auf die dreijährigen Bachelor-Studiengänge bei den Verwaltungs-Fachhochschulen des Bundes und der Länder auf. Er beginnt im ersten Jahr dezentral beim Bund und in den Ländern und endet nach dem zweiten Studienjahr, das in Münster-Hiltrup absolviert wird.
Die frischen Polizei-/Kriminalrätinnen bzw. -räte übernehmen bei den Polizeien des Bundes und der Länder Führungsfunktionen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung übergibt der Studiengang eine Spende an den Weißen Ring. Die Spende wird der Leiter der Außenstelle Münster, Herr Wolfgang Feldmann, entgegen nehmen <vgl. https://www.weisser-ring.de/internet/landesverbaende/nrw-westfalen-lippe/muenste...;.

Zu der Verabschiedung in der Aula der Deutschen Hochschule der Polizei darf ich Sie, die Medien, ganz herzlich einladen. Sofern Sie dieser Einladung nachkommen, darf ich Sie aus organisatorischen Gründen bitten, Ihre Teilnahme kurz (z. B. telefonisch) zu bestätigen.
Tel.: 02501/806-230
Mail: pressestelle@dhpol.de

Das Programm ist als Anlage beigefügt.

Die Reden werden, soweit diese vorliegen, auf Anfrage gerne elektronisch (auch vor dem Festakt) übersandt.

Statistische Daten: 123 Absolventinnen und Absolventen, davon 29 Frauen (23,6 Prozent).

Die Deutsche Hochschule der Polizei, als interne und zentrale Bildungseinrichtung des Bundes und der Länder, ist im Jahr 2008 - nach einer gut zweijährigen Gründungsphase - aus der 1973 errichteten Polizei-Führungsakademie hervorgegangen <vgl. www.dhpol.de>.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Reckers function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Anhang
Programm
uniprotokolle > Nachrichten > Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) verabschiedet den 4. Masterstudiengang
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/244602/">Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) verabschiedet den 4. Masterstudiengang </a>