Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Rasanter Wachstum: 970 Erstsemester starten ins Studium an der Hochschule Hamm-Lippstadt

17.09.2012 - (idw) Hochschule Hamm-Lippstadt

Hochschulpräsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, der Oberbürgermeister der Stadt Hamm und der Bürgermeister der Stadt Lippstadt heißen die neuen Studierenden in der Maxipark-Arena in Hamm willkommen Die Hochschule Hamm-Lippstadt wächst weiterhin mit beeindruckender Geschwindigkeit: Nur drei Jahre nach Beginn des Studienbetriebs mit rund 80 Studierenden starteten heute bereits 970 Erstsemester in einen neuen Lebensabschnitt als Studentin oder Student. Diese große Menge fasst auch der größte Hörsaal auf den beiden Campus nicht mehr, und so fand die gemeinsame Begrüßungsfeier für beide Standorte heute kurzerhand in der Maxipark-Arena in Hamm statt, wo sonst der Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen trainiert. Und wie beim Sport, wo jedes Tor zeitgleich kommentiert wird, gab es auch heute eine Live-Berichterstattung: Auf Facebook konnte das Geschehen direkt mitverfolgt werden. Die zahlreichen "gefällt mir"-Klicks bereits während der Veranstaltung bestätigen, dass die Feier bei den "Erstis" gut ankam.

Damit man schon mal sehen konnte, ob der Sitznachbar wohl im selben Studiengang ist, ließ Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure dann studiengangweise aufstehen. Die Zahl der Köpfe spiegelte jeweils die Einschreibezahlen wider, die jetzt nach Ablauf der Einschreibungsfrist feststehen.

Die 570 Erstsemester in Hamm verteilen sich auf folgende Studiengänge:
Energietechnik und Ressourcenoptimierung: 135
Biomedizinische Technologie: 165
Technisches Management und Marketing: 270

In Lippstadt nehmen 400 junge Menschen ein Studium auf:
Mechatronik: 29
Wirtschaftsingenieurwesen: 175
Computervisualistik und Design: 196

Zum Wintersemester 2012/13 haben sich zudem 923 Studierende aus den höheren Semestern zurückgemeldet, sodass die Gesamtzahl der Studierenden an der Hochschule Hamm-Lippstadt jetzt bei 1.893 liegt. Für Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld eine eindrucksvolle Bestätigung für die bisherige Aufbauarbeit: "Der große Zuspruch zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind mit unserem innovativen Studienangebot und dass die Entscheidung der Landesregierung für eine Hochschule in Hamm und Lippstadt genau die Richtige war."

Dieser Meinung schlossen sich auch die beiden ersten Bürger der Städte Hamm und Lippstadt an: Hamms Oberbürgermeister Thomas Hunsteger- Petermann betonte in seiner Ansprache die vielen Freizeitangebote in Hamm und lud zum Feiern auf der "Erstiparty" ein, bei der er eine Runde für alle Studierenden spendiert. Ihn überrasche immer wieder, wie schnell sich die Hochschule Hamm-Lippstadt entwickelt eine positive Überraschung allerdings, über die er sich sehr freue. Christof Sommer, Bürgermeister in Lippstadt, hob die Rolle seiner Stadt als einen der führenden Technologiestandorte in Nordrhein-Westfalen mit einer hohen Dichte an Ingenieurinnen und Ingenieuren hervor eine hervorragende Perspektive für die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Hamm-Lippstadt. Aber feiern könne man in Lippstadt ebenfalls gut, wie die diversen Partys zum Semesterstart beweisen.

Nach den Begrüßungsworten erhielten die Studierenden noch eine Vielzahl Informationen unter anderem zu den Themen Hochschulsport, Auslands-semester, Praktika und die Arbeit des AStA. Beim anschließenden Imbiss konnten diese Themen an Infoständen vertieft werden, viele nutzten auch die Gelegenheit, die neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenzulernen. Am morgigen Dienstag geht es dann in den einzelnen Studiengängen mit Einführungsveranstaltungen weiter, bevor am Mittwoch schließlich für alle der reguläre Vorlesungsbetrieb (wieder) beginnt.

Über die Hochschule Hamm-Lippstadt:
Mit der Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, eine neue Fachhochschule in Hamm und Lippstadt aufzubauen, wurde 2009 der Grundstein für eine Hochschule neuen Profils gelegt. Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld und Vizepräsident Karl-Heinz Sandknop haben gemeinsam mit ihrem Team praxiserfahrener Professorinnen und Professoren ein innovatives Studienangebot im Bereich der Ingenieur-wissenschaften entwickelt. Derzeit werden sechs Bachelorstudiengänge angeboten, die sich durch Marktorientierung und hohen Praxisbezug auszeichnen.

Wachstum wird in den nächsten Jahren die Entwicklung der Hochschule Hamm-Lippstadt bestimmen. Weitere Bachelorstudiengänge und Masterangebote werden hinzukommen. Mit der Errichtung der beiden Neubauten in Hamm und Lippstadt werden zeitgleich auch gebäudetechnisch ideale Voraussetzungen geschaffen, um Ingenieurinnen und Ingenieure für die Zukunft auszubilden. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

Weitere Informationen: http://www.hshl.de
uniprotokolle > Nachrichten > Rasanter Wachstum: 970 Erstsemester starten ins Studium an der Hochschule Hamm-Lippstadt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/244611/">Rasanter Wachstum: 970 Erstsemester starten ins Studium an der Hochschule Hamm-Lippstadt </a>