Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Pressetermin: Oldenburg führt Katastrophenwarnsystem KATWARN ein

18.09.2012 - (idw) FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Um die Bevölkerung künftig bei drohenden Gefahren, wie der Entschärfungen von Blindgängern, Industrieunfällen, Großbränden oder Katastrophenfällen, noch besser zu schützen, führt die Stadt Oldenburg das Katastrophenwarnsystem KATWARN ein. Bürgerinnen und Bürger können sich kostenlos per SMS anmelden und werden im Gefahrenfall zielgerichtet per SMS oder E-Mail gewarnt. Entwickelt wurde das System von Fraunhofer FOKUS, zur Verfügung gestellt wird es von den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz

am Mittwoch, 26. September, 10 Uhr,
in der Feuerwache 1,
Ibo-Koch-Straße 6,
26127 Oldenburg

wollen die an der Einführung von KATWARN Beteiligten das Warnsystem vorstellen und den symbolischen Startknopf betätigen. Zu dieser Pressekonferenz sind Sie herzlich eingeladen.

Voraussichtliche Teilnehmer der Pressekonferenz:
- Gerd Schwandner, Oberbürgermeister, Stadt Oldenburg
- Franz Thole, Vorstandsvorsitzender, Öffentliche Versicherungen Oldenburg
- Ortwin Neuschwander, Beauftragter öffentliche Sicherheit und Frühwarnsysteme, Fraunhofer FOKUS
- Silke Meyn, Erste Stadträtin, Stadt Oldenburg
- Michael Bremer, Leiter der Berufsfeuerwehr, Stadt Oldenburg
- Jürgen Müllender, Direktor Vertrieb und Marketing, Öffentliche Versicherungen
- Barbara Kumbernuß, Abteilungsleiterin Sach-Haftpflicht-Planung, Öffentliche Versicherungen
- Inka Gries, Sachbearbeiterin Sach-Haftpflicht-Planung, Öffentliche Versicherungen
- Jan-Bernd Burhop, Sachbearbeiter Sachschaden-Abteilung (SSWR), Öffentliche Versicherungen
- Peter Zigan, Marketingleiter, Öffentliche Versicherungen Oldenburg
- Philip Hahn, Sachbearbeiter Marketing, Öffentliche Versicherungen Oldenburg
- Andreas van Hooven, Pressesprecher, Stadt Oldenburg

Für Rückfragen steht Ihnen das Pressebüro der Stadt Oldenburg zur Verfügung:
Annika Milz
Tel. 0441 235-3052
Fax. 0441 235-2880
presse@stadt-oldenburg.de
http://www.oldenburg.de/presse

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

uniprotokolle > Nachrichten > Pressetermin: Oldenburg führt Katastrophenwarnsystem KATWARN ein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/244649/">Pressetermin: Oldenburg führt Katastrophenwarnsystem KATWARN ein </a>