Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Februar 2020 

Für die Karriere nach der Karriere

22.10.2012 - (idw) SRH FernHochschule Riedlingen

Um ihre Karriere nach der Karriere vorzubereiten, entscheiden sich immer mehr Leistungssportler für ein Studium an der SRH FernHochschule Riedlingen. Das äußerst flexible Studienmodell und die individuelle Betreuung sind dafür offensichtlich die wichtigsten Entscheidungskriterien, erläutert die Rektorin Prof. Dr. Julia Sander.

Mit einem gewissen Stolz verweist die Hochschule auch auf ihre vier studierenden Olympiateilnehmer von London, darunter Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste, der das Master-Studium Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management absolviert: Die Unterstützung der Hochschule für mich als Leistungssportler ist wirklich toll und ohne diese hätte ich auch keine Chance, das Studium durch zu ziehen.

Hürdensprinterin Carolin Nytra studiert den Mobile MBA, in dem sie alle Lerninhalte über das iPad jederzeit und überall in den Trainingspausen abrufen kann. Laura Schwensen aus dem Deutschlandachter studiert Gesundheits-management (B.A.) und die Sportschützin Beate Gauß Health Care Management (M.A.)

Nahezu die Hälfte der studierenden Leistungssportler sind Fußballer, wie Christoph Janker von Hertha BSC Berlin oder Christian Eichner vom 1. FC Köln. Auch Söhne prominenter ehemaliger Fußballer haben an der Riedlinger Hochschule studiert, darunter Yannic Buchwald, Marco Rummenigge und Sebastian Hoeneß.

Gerade im September als frischgebackene Vizeweltmeisterin der U20 Juniorinnen aus Japan zurückgekehrt hat sich auch die Fußballerin Nicole Rolser (Foto) an der Riedlinger Hochschule eingeschrieben. Die gebürtige Oberschwäbin möchte den Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft machen. Weitere Athleten, die neben dem Sport ein Studium nach dem Riedlinger Modell absolvieren, kommen aus den Sportarten Handball, Basketball, Zehnkampf, Golf und Snowboarden.

Zur Unterstützung der Leistungssportler hat die Hochschule Kooperationen mit den Olympiastützpunkten Stuttgart und Heidelberg geschlossen und ist Mitglied im Allgemeinen deutschen Hochschulsportverband. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Weitere Informationen: http://www.fh-riedlingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Für die Karriere nach der Karriere
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/246916/">Für die Karriere nach der Karriere </a>