Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Hochschule Ingolstadt ist in der nächsten Runde im Wettbewerb Technische Hochschule

25.10.2012 - (idw) Hochschule für angewandte Wissenschaften - FH Ingolstadt

Die Hochschule Ingolstadt ist neben drei weiteren bayerischen Hochschulen in der zweite Runde des Wettbewerbs um den Titel einer "Technischen Hochschule". Ingolstadt, 25.10.2012. Auf dem Weg zu einer Technischen Hochschule hat die Hochschule Ingolstadt eine wichtige Hürde genommen. Die Anfang Oktober eingereichte Antragsskizze wurde von den drei hochrangigen externen Gutachtern positiv bewertet. Dies teilte der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, heute der Hochschule Ingolstadt mit. Insgesamt vier bayerische Hochschulen sind in die nächste Auswahlrunde gekommen und dürfen bis 15. Dezember einen Vollantrag einreichen. Im Frühjahr 2013 wird der Ministerrat dann entscheiden, welche Hochschule oder Hochschulen den Titel Technische Hochschule führen dürfen.

Mit dem Titel will die Bayerische Staatsregierung Hochschulen auszeichnen, die über ein technikorientiertes Fächerspektrum verfügen, besondere Effizienz bei der Einwerbung von Drittmitteln zeigen, national und international einen hohen Bekanntheitsgrad haben und in hohem Maß mit Wissenschaft und Wirtschaft vernetzt sind.

Der Präsident der Hochschule Ingolstadt Prof. Dr. Walter Schober sieht im erfolgreichen Weiterkommen ein positives Signal: Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit unserer Antragsskizze die Gutachter von unserer Leistungsfähigkeit überzeugen konnten. Wir werden jetzt intensiv weiterarbeiten, um den Wettbewerb zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Denn der Titel Technische Hochschule würde laut Schober nicht nur zu einer verbesserten Ressourcenausstattung führen, sondern vor allem im Bereich der angewandten Forschung eine Schubkraft erzeugen, von der die gesamte Region profitieren kann.

Die erfolgreiche Antragsskizze sei auch eine Würdigung der Leistungen der Hochschule in Lehre, Forschung und Weiterbildung in den vergangenen Jahren. Es sind die Verdienste aller Kolleginnen und Kollegen, die uns in die zweite Runde gebracht haben, betont der Präsident.

Kontakt
Stabsstelle für Hochschulkommunikation
Michael Brosig (Pressesprecher)
Tel.: 0841 9348-116
Sibille Rosinski (stellv. Pressesprecherin)
Tel.: 0841 9348-219
E-Mail: presse@haw-ingolstadt.de function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

uniprotokolle > Nachrichten > Hochschule Ingolstadt ist in der nächsten Runde im Wettbewerb Technische Hochschule
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/247183/">Hochschule Ingolstadt ist in der nächsten Runde im Wettbewerb Technische Hochschule </a>