Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Neuer internationaler Doppel-Master: Languages and Business Administration German-Chinese

05.12.2012 - (idw) Westsächsische Hochschule Zwickau

Die Verträge zum neuen integrierten Masterstudiengang der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation der WHZ und der Germanistikfakultät der Tianjin Forgeign Studies University (TFSU) in China sind unterschrieben. Im Wintersemester 2013/14 werden die ersten chinesischen Studierenden ihr Studium an der WHZ beginnen, im Sommersemester 2014 fangen die ersten deutschen Studenten an. Im Wintersemester 2014/15 und SS 2015 studieren dann alle gemeinsam weiter an der Tianjin Foreign Studies University. Ende November 2012 war die Vereinbarung von Prof. Xiu Gang, Rektor der TFSU, unterzeichnet worden, und am 4. Dezember 2012 setzte WHZ-Rektor Prof. Dr. Gunter Krautheim seine Unterschrift unter den Vertrag.

Der neue Studiengang war auf Initiative von Prof. Dr. Doris Weidemann und Prof. Hui-Fang Chiao (beide Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation der WHZ) seit Ende 2011 auf den Weg gebracht worden. Während mehrerer intensiver Treffen und Gespräche mit den chinesischen Kollegen wurden die Inhalte ausgearbeitet. Ende November 2012 hatten Vertreter der WHZ die Tianjin Forgeign Studies University (TFSU) besucht, um das Curriculum des neuen gemeinsamen Studiengangs abzustimmen.
Die Zusammenarbeit beider Hochschulen wird sich auf den Austausch von Studierenden und Hochschullehrern, die Ausarbeitung gemeinsamer Kurse sowie gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte konzentrieren.
Ziele des Studiums sind:
- sehr gute Sprachkenntnisse der jeweiligen Fremdsprache Deutsch bzw. Chinesisch
- vertiefte wissenschaftliche Kenntnisse in den Fachgebieten Sprachen und Wirtschaft
- die Fähigkeit zur selbständigen fachspezifischen und interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeit und zur Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse in den genannten Fachgebieten zu vermitteln.

Das Doppelmasterprojekt wird vom DAAD gefördert.

Die 1921 gegründete chinesische Hochschule hat knapp 10.000 Studierende und ist bekannt für die hohe Qualität ihrer Fremdsprachenausbildung. Die Handelsmetropole Tianjin in Nordchina mit ihren 10 Millionen Einwohnern zählt zu einer der wohlhabendsten Regionen Chinas und ist Sitz zahlreicher ausländischer Handels-niederlassungen. Die Hafenstadt ist mit dem Hochgeschwindigkeitszug binnen einer halben Stunde von der Hauptstadt Beijing zu erreichen. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Weitere Informationen: http://www.fh-zwickau.de http://www.tjfsu.edu.cn/bindex/xxgk_xxjj.jsp
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer internationaler Doppel-Master: Languages and Business Administration German-Chinese
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/249875/">Neuer internationaler Doppel-Master: Languages and Business Administration German-Chinese </a>