Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Neue Graduiertenschule SUTAS startet 2013

05.12.2012 - (idw) Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT)

Großer Erfolg für das ZMT: Ende November bekam das Institut im Leibniz-Wettbewerbsverfahren den Zuschlag für die Finanzierung einer Graduiertenschule. Mit interdisziplinärem Blickwinkel widmet sich SUTAS (Sustainable Use of Tropical Aquatic Systems) sozio-ökologischen Fragestellungen in tropischen Küstenregionen. Mit der neuen Graduiertenschule wird das besondere Ausbildungsprofil des ZMT gestärkt, da sie den Bogen von der Ökologie über die marinen Ressourcen bis hin zu Gesundheitsfragen spannt.

Entsprechend den komplexen Fragestellungen ist das Spektrum an Forschungsdisziplinen, die in SUTAS vertreten sind, multidisziplinär. Es reicht von der Meeresökologie über Fischereibiologie, Mikrobiologie und Sedimentologie bis hin zu Sozialwissenschaften und Epidemiologie. In Gruppen werden Promovierende verschiedener Fachrichtungen in einer Zielregion zusammenarbeiten, wodurch interdisziplinäres Arbeiten und ein breites Verständnis der tropischen Küstensysteme möglich werden. Die erste Gruppe wird auf Sansibar arbeiten, wo das ZMT bereits seit Jahren tätig ist. Die Graduiertenschule steht jedoch allen interessierten Promovierenden mit verwandten Forschungsthemen zur Bewerbung offen.

SUTAS bietet ein strukturiertes Programm mit einem in Deutschland einzigartigen Profil. Erklärtes Ziel ist, den wissenschaftlichen Nachwuchs gleichzeitig disziplinär zu stärken und interdisziplinär zu trainieren. Die Mitglieder werden eng in ein Netzwerk nationaler und internationaler Partnereinrichtungen eingebunden. Durch diesen Ansatz werden die Promovierenden mit einer Arbeitsweise vertraut, die für das Verständnis von komplexen sozio-ökologischen Fragestellungen unabdingbar ist.

Das Konsortium, das sich für SUTAS zusammengefunden hat, umfasst neben dem ZMT im Inland die Universitäten Bremen und Oldenburg, Jacobs University Bremen, die Leibniz-Institute Senckenberg am Meer und BIPS (Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie) sowie das International Ocean Institute (IOI). Dazu gehören auch die Forschungseinrichtungen der Zielländer, für den aktuellen Arbeitsschwerpunkt werden es das Institute of Marine Sciences und die
State University of Zanzibar sein.

Ein ausgeprägtes Engagement in Ausbildung und Training junger Wissenschaftler aus dem In- und Ausland hat am ZMT Tradition. So bietet das ZMT gemeinsam mit der Universität Bremen seit 1991 den internationalen Masterstudiengang ISATEC (International Studies in Aquatic Tropical Ecology) an. Mit SUTAS wird der interdisziplinäre Forschungsansatz des ZMT in der Doktorandenausbildung fest etabliert und gleichzeitig die marine Ausbildung in Bremen um eine zeitgemäße Facette erweitert.

Kontakt:

Prof. Dr. Matthias Wolff
Tel: 0421 23800 127
Mail: matthias.wolff@zmt-bremen.de function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

uniprotokolle > Nachrichten > Neue Graduiertenschule SUTAS startet 2013
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/249922/">Neue Graduiertenschule SUTAS startet 2013 </a>