Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Lebensmittelwissenschaft trifft Industrie - Norddeutsche Lebensmittelchemiker tagen in Hamburg

17.01.2013 - (idw) Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Am 18. und 19. Februar findet an der Universität Hamburg die Regionalverbandstagung Nord der Lebensmittelchemischen Gesellschaft statt. Unter dem Motto Food Science Meets Industry sollen sich Lebensmittelchemiker in Wissenschaft und Industrie austauschen.

In 22 Poster- und 15 Diskussionsbeiträgen werden aktuelle wissenschaftliche Themen rund um die Lebensmittelchemie und zu artverwandten Themen vorgestellt. Zudem gewähren sechs Unternehmen Einblick in das Berufsfeld eines Lebensmittelchemikers in ihrem Unternehmen. Der Geschäftsführer des Forschungskreises der Ernährungsindustrie, Dr. Volker Häusser, wird zu Beginn die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit forschungsinteressierter kleiner und mittlerer Unternehmen mit renommierten Wissenschaftlern aufzeigen.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung wird eine als Think Tank ausgerichtete Diskussionsrunde sein, in der Vertreter der Landwirtschaft, der verarbeitenden Lebensmittelindustrie und der Überwachung über das Thema Qualitätsmanagement Lebensmittelsicherheit für die gesamte Lebensmittelkette sprechen. An der Diskussion werden Christoph von Breitenbuch, Agrar-Betriebsgemeinschaft Leine Solling, Lore Kokotz, addicon food & consulting GmbH, Dr. Sonja Fritsche, Unilever, Dr. Manfred Eggersdorfer, DSM Nutritional Products, Dr. Axel Preuß, Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, und Professor Dr. Reiner Wittkowski, Bundesinstitut für Risikobewertung, teilnehmen.

Wie schon im vergangenen Jahr wird auch in diesem Jahr während der Veranstaltung wieder der Food & Health Innovation Award für den besten Posterbeitrag im Rahmen des ideas4food Programms der Hamburg School of Food Science vergeben. Prämiert wird durch diesen Posterpreis eine innovative Idee zur Lösung von Problemstellungen aus den Bereichen Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit. Ein Komitee ermittelt den Preisträger während der Veranstaltung.

Die Tagungen der Regionalverbände der Lebensmittelchemischen Gesellschaft, der größten Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), sollen Lebensmittelchemiker auf den neuesten Stand des Wissens bringen und den Gedankenaustausch fördern. Die GDCh gehört mit rund 30.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 27 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Lebensmittelchemische Gesellschaft mit über 2.800 Mitgliedern. Diese veranstaltet alljährlich den Deutschen Lebensmittelchemikertag - in diesem Jahr vom 16. bis 18. September in Braunschweig. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

uniprotokolle > Nachrichten > Lebensmittelwissenschaft trifft Industrie - Norddeutsche Lebensmittelchemiker tagen in Hamburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/251606/">Lebensmittelwissenschaft trifft Industrie - Norddeutsche Lebensmittelchemiker tagen in Hamburg </a>