Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Verdienter Wissenschaftler

17.01.2013 - (idw) Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena

Ehrenkolloquium für Professor Karl-Dietrich Morgeneier an der EAH Jena Mit einem Ehrenkolloquium verabschiedete gestern der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena Prof. Dr. Karl-Dietrich Morgeneier in den Ruhestand.

Sein Kollege Prof. Dr. Jörg Müller würdigte das berufliche Leben des Wissenschaftlers, der seit dem 15. September 1992 als Professor für Steuer- und Regelungstechnik Generationen von Studenten in Lehre und Forschung betreute. Für seine herausragenden Lehrleistungen erhielt Prof. Dr. Morgeneier im Oktober 2011 den erstmals vergebenen Lehrpreis der Hochschule, ermöglicht durch die Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland.

Bis heute ist Karl-Dietrich Morgeneier Initiator zahlreicher Forschungsprojekte. Das Ehrenkolloquium gab einen spannenden Rückblick auf seine wissenschaftlichen Stationen: Nach den Grüßen der Rektorin, Prof. Dr. Gabriele Beibst, und des Dekans, Prof. Dr. Oliver Jack, beschrieb Dr. Rainer Kippe wesentliche Episoden des Projektgeschäfts mit sowjetischen Partnern im VEB Wärmetechnisches Institut der Glasindustrie in Jena. Prof. Morgeneier war dort von 1975-1984, zuletzt als Forschungsdirektor tätig.

Dr. Klaus Kupfer sprach anschließend über einige Aspekte der Mikrowellen-Feuchtemessung. Dieses Thema war Gegenstand seiner Promotion bei Professor Morgeneier während dessen Zeit als Dozent an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar, heute Bauhaus-Universität, von 1984 bis 1992. Zwei Absolventen der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena, Holger Schneider und Thomas Halle, beide heute bei der Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH verantwortlich tätig, erinnerten sich unter anderem gern an die exzellenten Lehrveranstaltungen des Jubilars.

Als aktiver Teilnehmer des von Karl-Dietrich Morgeneier seit vielen Jahren organisierten VDI-Automatisierungsstammtisches, der dreimal jährlich in Jena stattfindet, sprach Prof. Dr. Roland Strietzel, Spezialist für Regelungsprobleme im Bereich Raumfahrt, über die Suche nach einer zweiten Erde. Den Abschluss der Festveranstaltung bildeten die Dankesworte des Geehrten. Nach seiner Emeritierung wird Prof. Dr. Karl-Dietrich Morgeneier weiterhin als Lehrbeauftragter an der EAH Jena tätig sein. Die Hochschule und insbesondere der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Prof. Dr. Jörg Müller, EAH Jena function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Weitere Informationen: http://www.fh-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Verdienter Wissenschaftler
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/251611/">Verdienter Wissenschaftler </a>