Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

ESCP Europe setzt auf mehr Transparenz und Innovation mit dem Ausbau eines digitalen Campus

18.01.2013 - (idw) ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin e.V.

Die ESCP Europe hat eine Partnerschaft mit UniShared, einer Plattform für Studierende und Professoren, auf der Mitschriften und Notizen aufgenommen und über die Grenzen der Hochschule hinweg mit allen Interessierten geteilt werden können, unterschrieben

Damit ist sie die erste Hochschule, die solch eine gemeinsame Lernplattform mit direkter Mitwirkung von Studierenden und Professoren testet Eine neue Partnerschaft zwischen der weltweit ältesten Wirtschaftshochschule ESCP Europe (gegr. 1819) und dem Portal UniShared soll den Austausch von Mitschriften und Notizen aus Lehrveranstaltungen zwischen Studierenden, Professoren und Interessierten außerhalb der Hochschule vereinfachen. UniShared ist eine simple und innovative Plattform, mit deren Hilfe ein offener und interaktiver Austausch von Lehrinhalten möglich ist ohne räumliche Barrieren von Klassenräumen und Vorlesungssälen. Die Notizen können direkt auf einer ESCP Europe-eigenen Seite im UniShared-System aufgenommen werden. Dabei ist das Programm auf Englisch, die Notizen und Mitschriften können aber in der Sprache eingegeben werden, in der unterrichtet wird. Das Besondere ist, dass zu dieser Plattform auch Personen Zugang haben, die nicht direkt in das Hochschulleben involviert sind.

30 Studierende des Master in Management (MIM), die sich auf Innovation spezialisiert haben, und einzelne Professoren, werden die Plattform von Januar bis Mai 2013 testen. Dadurch können die Studierenden ihre Fähigkeiten in interaktivem Lernen und Teamwork ausbauen zwei unverzichtbare Kompetenzen für Manager von morgen. Doch auch die Professoren sollen von dieser Neuerung profitieren, indem sie die Interaktion mit ihren Studierenden und anderen Interessenten stärken und Rückmeldungen bekommen.

Edouard Husson, Generaldirektor der ESCP Europe, über die neue Zusammenarbeit: Diese Partnerschaft passt sowohl zu der Strategie der Hochschule, moderne und innovative Lehrmethoden zu fördern und zu nutzen als auch zur Entwicklung eines digitalen Campus. Die ESCP Europe ist stolz darauf, die Qualität ihrer Professoren und Lehre auch mit Menschen außerhalb der Hochschule zu teilen.

UniShared wurde von Clément Delangue, einem ehemaligen Absolventen des Master in Management-Programms der ESCP Europe, und Arnaud Breton gegründet. Mit UniShared waren sie sechs Monate in der Blue Factory, der Hilfe für Unternehmensgründung der ESCP Europe und traten im Januar dann Imagine K12 bei, einer amerikanischen Unterstützung für Startup vor allem im Bildungsbereich.


Über die ESCP Europe
Die ESCP Europe wurde 1819 als weltweit älteste Business School vor fast 200 Jahren in Paris gegründet. Dieses Jahr feiert sie ein wichtiges Jubiläum: 1973 wurde ihr europäisches Ausbildungskonzept vor dem Hintergrund beschlossen, dass zukünftige Führungskräfte in ihrem Studium ihre europäische Identität erleben und eine globale Perspektive erfahren müssen, um die Integration und Entwicklung Europas voranzutreiben. Damit wurde das Multi-Campus-Konzept als Alternative zu einer rein nationalen Ausbildung geboren und neben Frankreich weitere Hochschulen in Deutschland und Großbritannien und später auch in Spanien und Italien gegründet.
Die ESCP Europe hat heute rund 4.000 Studierende aus über 90 Nationen an fünf europäischen Standorten: Paris, London, Berlin, Madrid und Turin und etwa weitere 5.000 Studierende in Executive Programmen. Die akademische Ausbildung der Studierenden erfolgt in transnationalen Studiengängen und vermittelt wirtschaftliche und praxisnahe Fachkenntnisse für internationale Studierende und Führungskräfte. Die ESCP Europe in Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und bundesweit die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) anerkannt worden ist und damit die so genannte Triple Crown erhalten hat. Als solche kann sie Abschlüsse verleihen, inklusive Doktortitel. Ihr Erfolg spiegelt sich auch in Rankings wider im FT-Ranking 2012 wurde sie als beste Business School in Deutschland genannt.

2013 wird das 40jährige Jubiläum länderübergreifender Managementausbildung der ESCP Europe mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert.


Presse-Kontakt ESCP Europe Berlin
Christiane Ahumada
Leiterin Kommunikation
ESCP Europe
Wirtschaftshochschule Berlin
Heubnerweg 8-10, 14059 Berlin
Tel.: 030 32 007-145, Fax: 030 32 007-198
E-Mail: cahumada@escpeurope.eu
http://www.escpeurope.de function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

Weitere Informationen: http://unishared.com/escpeurope-innovation/ - Der Link zur ESCP Europe auf der UniShared-Plattform: http://www.escpeurope.de/40years - Infos rund ums Jubiläum
uniprotokolle > Nachrichten > ESCP Europe setzt auf mehr Transparenz und Innovation mit dem Ausbau eines digitalen Campus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/251731/">ESCP Europe setzt auf mehr Transparenz und Innovation mit dem Ausbau eines digitalen Campus </a>