Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

KatHO NRW nutzt innovative Praxisstellendatenbank

21.01.2013 - (idw) Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Ein Vorteil, den Studierende der Katholischen Hochschule NRW haben, ist, dass die Hochschule über zahlreiche Kontakte in die Praxis verfügt. Studierende erwerben während ihres Studiums also nicht nur akademisches Grundwissen in den Feldern Soziales, Gesundheit und Religionspädagogik, sondern lernen früh, dieses Wissen in der Praxis anzuwenden. Bis heute verfügt die KatHO NRW über 500 solcher Kontakte. Um eine stärkere Vernetzung zwischen den Praxiseinrichtungen und der Hochschule zu erreichen, und um Studierende gezielter an Praxiseinrichtungen vermitteln zu können, hat die KatHO NRW nun eine innovative Praxisstellendatenbank eingerichtet.

Die Praxisstellendatenbank ist ein Serviceangebot der Hochschule, insbesondere für Studierende, erklärt Christian Thiel, der das Projekt betreut. Die Studierenden können Praxisstellen online, über eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche, recherchieren und dabei auf spezifische Suchkriterien achten, wie zum Beispiel den Studienbezug oder ob sich eine Praxisstelle für ein bestimmtes Studienprojekt eignet, ob die Praxiseinrichtung spezielle Anforderungen stellt und so weiter.

Die Praxiskontakte werden durch Praxisreferate kontinuierlich ausgebaut und in die Datenbank eingepflegt. Jeder Fachbereich an den vier Abteilungen der Hochschule in Aachen, Köln, Münster und Paderborn hat dafür ein eigenes Praxisreferat.

Bei der Praxisstellendatenbank handelt es sich um eine individuell programmierte Software, die basierend auf den Bedarfen der Praxisreferate entwickelt wurde, sagt Christian Thiel. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Praxisreferate stellen dabei den Kontakt zu den Praxiseinrichtungen her und, die Einwilligung der Praxiseinrichtung vorausgesetzt, speichern die Kontaktdaten sowie ergänzende Informationen.

Über das Intranet der Hochschule haben Studierende, Lehrende und Angestellte Zugriff auf die Praxisstellendatenbank.
Praxiseinrichtungen, die mit der KatHO NRW kooperieren möchten, den Studierenden einen Platz für eine Praxisphase anbieten können und eine qualifizierte Praxisanleitung gewährleisten, können in die Datenbank aufgenommen werden. Sie erhalten dann einmal jährlich eine E-Mail, in der sie ihre Kontaktdaten bei Bedarf selbstständig, einfach und ohne großen zeitlichen Aufwand aktualisieren können.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.katho-nrw.de.

Redaktion: Julia Harzendorf, presse@katho-nrw.de function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

uniprotokolle > Nachrichten > KatHO NRW nutzt innovative Praxisstellendatenbank
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/251836/">KatHO NRW nutzt innovative Praxisstellendatenbank </a>