Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 10. August 2020 

Tagung Grundwasserökologie: Neues Leben im Untergrund

07.02.2013 - (idw) Universität Koblenz-Landau

Das Grundwasser ist ähnlich unerforscht und geheimnisvoll wie die Tiefsee. Und dabei ist eine intakte Grundwasserfauna Voraussetzung für sauberes Trinkwasser. Noch immer werden neue Kleinsttiere im Untergrund entdeckt und neu bestimmt. Am 22. Februar findet im Naturkundemuseum Karlsruhe eine ganztägige Tagung zu einer Dekade angewandter Grundwasserökologie in Baden-Württemberg statt. Vorgestellt wird auch ein neu entdeckter Baden-Württemberger, der Brunnenkrebs Parabathynella badenwuerttembergensis. Veranstaltet wird die Tagung von der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, der Universität Koblenz-Landau und dem Institut für Grundwasserökologie IGÖ GmbH.

Sauberes Grundwasser ist Grundvoraussetzung für sauberes Trinkwasser. Unzählige Kleinstlebewesen sorgen im dunklen Untergrund dafür, dass eingetragene Stoffe abgebaut werden und das Wasser gereinigt wird. Für einen nachhaltigen Umgang mit dem Grundwasser müssen seine Ökosystemfunktionen und -dienstleistungen erhalten werden. Dazu sind Kenntnisse über diese Funktionen und die Überwachung des Grundwassers nötig als Ressource und als Lebensraum.

Die Umweltüberwachung ist eine der zentralen Aufgaben der LUBW. Seit über zehn Jahren nutzt die LUBW erfolgreich auch biologische Methoden für die Grundwasserüberwachung. Baden-Württemberg ist hinsichtlich der Grundwasserfauna eines der bestuntersuchten Länder weltweit.

Der Lebensraum Grundwasser ist nach wie vor wenig erforscht. Immer wieder werden unbekannte, neue Tierarten entdeckt. Die bisher wohl spannendste Entdeckung ist der Brunnenkrebs Parabathynella badenwuerttembergensis. Das Tier ist extrem urtümlich und kommt nur in bestimmten, 230 Millionen Jahre alten, grundwasserführenden Gesteinsschichten vor. Mit nur drei Fundorten und 25 Tieren, die in den vergangenen zehn Jahren gefunden wurden, ist Parabathynella badenwuerttembergensis eines der seltensten Tiere Deutschlands.

Auf der Tagung werden die bisherigen Ergebnisse der Grundwasserforschung vorgestellt und lebende Grundwassertiere gezeigt auch Parabathynella badenwuerttembergensis. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Betrachtung aktueller und zukünftiger Möglichkeiten der biologischen Überwachung im Grundwasser sein.

Das Tagungsprogramm ist im Internet veröffentlicht:
http://www.uni-koblenz-landau.de/landau/aktuelles/archiv-2013/medien/tagungbrunnenkrebs
Anmeldungen sind per E-Mail möglich unter: theodor.bastian@lubw.bwl.de.

Kontakt:
PD Dr. Hans Jürgen Hahn
E-Mail: hjhahn@uni-landau.de
Tel.: 06341 280-31211 function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

Weitere Informationen: http://www.uni-koblenz-landau.de/landau/aktuelles/archiv-2013/medien/tagungbrunn... Tagungsprogramm
uniprotokolle > Nachrichten > Tagung Grundwasserökologie: Neues Leben im Untergrund
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/252820/">Tagung Grundwasserökologie: Neues Leben im Untergrund </a>