Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. April 2020 

Workshop »Grundfragen der sozinianischen Anthropologie, ihre Vorgeschichte und Nachwirkung«

18.02.2013 - (idw) Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz

Vom 8. bis 9. März 2013 veranstaltet das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz unter der Leitung von Dr. Kestutis Daugirdas (IEG) und Dr. Sascha Salatowsky (Forschungsbibliothek Gotha) einen interdisziplinären Workshop unter dem Titel »Grundfragen der sozinianischen Anthropologie, ihre Vorgeschichte und Nachwirkung«. Im Rahmen des Workshops lädt das IEG am 8. März um 18:30 Uhr zum öffentlichen Vortrag von Prof. Dr. Jan Rohls (Universität München) ein. Der Vortrag widmet sich dem Thema »Freiheit, Sünde und Prädestination bei den Sozinianern und ihren reformierten Gegnern«. Fausto Sozzini (15391604) war ein früher Vertreter der antitrinitarischen Bewegung. Mit seinen Anschauungen gelang es ihm, die polnisch-litauische ecclesia reformata minor wesentlich zu prägen. Auch nach seinem Tod ließ die Wirkung seiner Vorstellungen nicht nach, so dass sie sich im Verlauf des 17. Jahrhunderts sowohl in Mittel- als auch in Westeuropa weiter verbreiteten.
Der interdisziplinäre Workshop beleuchtet die sozinianische Anthropologie hinsichtlich ihrer historischen Abhängigkeiten, Entwicklungen und Ausstrahlungen. Diskutiert werden die trichotomische Konzeption des Menschen als spiritus, anima, corpus sowie die natürlichen Sterblichkeit. Auch die Problematik des freien Willens und die Zersetzung des Erbsündegedankens werden in die Überlegungen einbezogen. Es stellt sich die Frage: Kann das sozinianische Modell als Versuch angesehen werden, eine Anthropologie auf Grundlage der allgemein-menschlichen Vernunft und jenseits konfessioneller Unterschiede zu kreieren?

Workshop und Vortrag werden durch die Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung unterstützt. Die Teilnahme ist kostenlos; um Anmeldung zum Workshop wird gebeten.

Öffentlicher Abendvortrag:
Freiheit, Sünde und Prädestination bei den Sozinianern und ihren reformierten Gegnern (Prof. Dr. Jan Rohls, München)
Datum: Freitag, 8. März 2013, 18:30 Uhr
Ort: Konferenzraum (1. OG), IEG

Workshop:
Grundfragen der sozinianischen Anthropologie, ihre Vorgeschichte und Nachwirkung
Datum: Freitag, 8. März 2013 bis Samstag, 9. März 2013
Ort: Konferenzraum (1. OG), IEG
Alte Universitätsstraße 19, 55116 Mainz
Kontakt: Dr. Kestutis Daugirdas
(Tel. 06131-1444645 | E-Mail: daugirdas@ieg-mainz.de) function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Weitere Informationen: http://www.ieg-mainz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Workshop »Grundfragen der sozinianischen Anthropologie, ihre Vorgeschichte und Nachwirkung«
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/253257/">Workshop »Grundfragen der sozinianischen Anthropologie, ihre Vorgeschichte und Nachwirkung« </a>