Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. April 2020 

Professor der FH Frankfurt an der Spitze der Deutsch-Französichen Hochschule

20.11.2003 - (idw) Fachhochschule Frankfurt (Main)

Die Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied Sciences (FH FFM) teilt mit, dass Dieter Leonhard zum Vizepräsidenten der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) - Université Franco Allemande (UFA) gewählt wurde. Leonhard (43) ist seit 1995 Professor am Fachbereich Architektur Bauingenieurwesen Vermessungswesen der FH FFM; er war dort zunächst Gründungsdekan und hat seit 2003 das Amt des Studiendekans inne.

"Internationalität ist eines der wichtigsten Ziele unserer Hochschule und wir sind bestrebt, diesen Aspekt stetig weiter auszubauen", sagt Wolf Rieck, Präsident der FH Frankfurt. "Derzeit haben unsere Studierenden die Möglichkeit, ein Doppeldiplom an der FH FFM und an der Université de Troyes zu erlangen." Die Amtszeit von Professor Leonhard als Vizepräsident wird zwei Jahre dauern; danach wechselt er satzungsgemäß in die Position des Präsidenten der DFH.

Die binationale Hochschule hat ihren Verwaltungssitz in Saarbrücken und zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich im Hochschul- und Forschungsbereich zu stärken. Sie initiiert, koordiniert und finanziert Studiengänge zwischen deutschen und französischen Partnerhochschulen.
uniprotokolle > Nachrichten > Professor der FH Frankfurt an der Spitze der Deutsch-Französichen Hochschule

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25869/">Professor der FH Frankfurt an der Spitze der Deutsch-Französichen Hochschule </a>