Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Neue Veranstaltungsreihe im Kulturwissenschaftlichen Institut, Essen

22.11.2003 - (idw) Kulturwissenschaftliches Institut

Gesellschaft und Politik in Europa
Winter 2003/2004: Deutschland - Frankreich
In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Kulturzentrum, Essen, und dem Agenda-Forum Essen e.V.

Mit der Reihe "Gesellschaft und Politik in Europa" möchte das Kultur-wissenschaftliche Institut den Blick auf die soziale und politische Ent-wicklung in Europa richten. Europa wächst zunehmend zusammen, die Gesellschaften seiner Mitgliedsstaaten verflechten sich in immer stärke-rem Maße, eine europäische Verfassung rückt näher.
Die Fragen und Probleme, vor denen die europäischen Gesellschaften und Staaten stehen, gleichen sich an. Die Heterogenität schwindet, die Ähnlichkeit wächst. Medien und öffentliche Diskussionen spielen dabei eine wichtige Rolle.
Nicht nur bei uns werden gegenwärtig in strittigen Debatten neue Lö-sungen in der Renten-, Gesundheits-, Familien- und Arbeitsmarktpolitik gesucht. Unsere Nachbarn kämpfen mit ähnlichen Fragen, auch bei ihnen verändern sich wirtschaftliche Grundlagen, kulturelle Bedin-gungen, demographische Proportionen und politische Instrumente.
Die Reihe "Gesellschaft und Politik in Europa" soll der Information und der Diskussion konkreter Aspekte dienen. Die Reihe fragt nach den Problemen, die sich uns und unseren Nachbarn zeigen, sie fragt nach Lösungsansätzen in einzelnen Ländern und nach übergreifen-den Tendenzen, in denen europäische Dimensionen sichtbar werden.

Den Auftakt der Reihe "Gesellschaft und Politik in Europa" bildet im Winter 2003/2004 ein Blick nach Frankreich, der sich immer wieder auch auf unseren eigenen Horizont bezieht. Im Vordergrund stehen hier die Themen Sozial-, Bildungs- und Familienpolitik sowie Migrati-on und wechselseitige Wahrnehmungen und Klischees.

Die Termine der Reihe:

Montag, der 01. Dezember 2003, 18:15 Uhr
Sozialstaat und "Etat-providence- gibt es ein deutsch -französisches Projekt?
Ein Vortrag von PD Dr. Ingo Bode (Universität Duisburg-Essen). Mit anschließender Moderation (Hermann Hibbe, Essen).
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
(Öffentliche Veranstaltung

Montag, den 26. Januar 2004, 18:15 Uhr
Klischees Frankreich - Deutschland
Eine Diskussion mit Dr. Stefan Lindl (München) und Gérard
Foussier (Deutsche Welle, Köln)
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
(Öffentliche Veranstaltung)

Montag, den 16. Februar 2004, 18:15 Uhr
Familienpolitik und Bildungspolitik in Frankreich und Deutschland
Eine Diskussion mit Dr. Béatrice Durand (Universität Halle) und
Gerda Kaßner (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Essen)
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
(Öffentliche Veranstaltung)

Montag, 15. März 2004, 18:15 Uhr
Gastarbeiter - Migration
Eine Diskussion mit Dr. Anne Dumasy (Robert Schumann Institut, Bonn) und Dr. Dietmar Loch (Grenoble)
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
(Öffentliche Veranstaltung)

Montag, 29. März 2004, 18:15 Uhr
Staat und Zivilgesellschaft
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen
(Öffentliche Veranstaltung)


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kwi-nrw.de oder un-ter der Telefonnummer 0201/7204-213.
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Veranstaltungsreihe im Kulturwissenschaftlichen Institut, Essen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/26053/">Neue Veranstaltungsreihe im Kulturwissenschaftlichen Institut, Essen </a>