Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Startschuss für den längsten Staffellauf der Welt

03.09.2013 - (idw) Technische Universität Chemnitz

Das Team der Lauf-KulTour startet am 4. September 2013 ihre Deutschlandumrundung und sammelt dabei Spenden für die Deutsche Krebsgesellschaft Nach harten Wochen der Vorbereitung ist es endlich soweit: Am 4. September 2013 fällt der Startschuss für den längsten Staffellauf der Welt. Für zwölf Läufer und acht Radbegleiter geht es auf eine mehr als 4.000 Kilometer lange Tour rund um Deutschland und das innerhalb von 16 Tagen. Starten wird das Team der Lauf-KulTour um 19 Uhr im Anschluss an den Chemnitzer Firmenlauf auf der Brückenstraße. Der Lauf führt die Studierenden der Technischen Universität Chemnitz zuerst über das Vogtland und den Bayerischen Wald westwärts über die Alpen, um danach Kurs entlang des Rheins in Richtung Ruhrpott zu nehmen. Weiter Richtung Norden erlaufen sie die Nordseeküste, passieren Bremen, Hamburg und die Ostseeküste, um anschließend den Rückweg entlang der Oder-Neiße-Grenze über das Zittauer Gebirge anzutreten. Der Verein Lauf-KulTour verfolgt dabei nicht nur die sportliche Herausforderung, sondern hat ein Ziel: Laufen für den guten Zweck! Die Studierenden sammeln mit ihrem Staffellauf um die Bundesrepublik Spenden für die Deutsche Krebsgesellschaft. Diese Spenden kommen Projekten der Krebsgesellschaften in allen Bundesländern zu Gute.

Wie auch in den Jahren zuvor wird es entlang der Strecke Events und Treffen mit anderen Studierenden, Vereinen und Gruppen der deutschen Krebsgesellschaft geben. Schon zu Beginn wird ein Teil des Radsportteams Reichenbach die Läufer der Lauf-KulTour von Chemnitz aus durch das Vogtland begleiten. Auch der aktuelle Haupt- und Trikotsponsor - der Finanzdienstleister MLP - schickt am 10. September ein Team ins Rennen und wird ab 16.30 Uhr in Wiesloch (Alte Heerstr. 40) zu den Lauf-KulTouristen auf der Strecke stoßen. Konkrete Termine mit der deutschen Krebsgesellschaft gibt es an der Küste: So stehen am 13. September um 21 Uhr in Emden, am 14. September um 20 Uhr in Bremen und am 15. September um 10 Uhr in Hamburg einige Lauftreffs bereits fest. Beim Durchlaufen von Kemnitz am 17. September lassen es sich die Fast-Namensvetter natürlich nicht nehmen sich unter dem Motto Kemnitzer und Chemnitzer unterwegs für den guten Zweck dem Team der Lauf-KulTour ein Stück anzuschließen, welches früh gegen 6 Uhr morgens dem Bürgermeister Klaus Buchheister bei einem großen Wechsel Grüße der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig überbringen wird. Bevor die Läufer am 20. September von Dresden über Freiberg kommend nach Chemnitz zurückkehren und ihr Endziel, den Mensavorplatz auf der Reichenhainer Straße erreichen, wird es gegen 17 Uhr zum Abschluss der Strecke ein Treffen für ein Foto vor dem Chemnitzer Rathaus und ein Willkommensgruß des NINERS-Präsidenten und Stadtrats Detlef Müller geben.

Jeder der zwölf Läufer befindet sich zweimal täglich eine Stunde auf der Strecke und wird dabei von einem der sechs mobilen Streckenbegleiter auf dem Rad navigiert und versorgt. Die restlichen Läufer und Radbegleiter fahren mit Fahrzeugen voraus. Beim längsten Staffellauf der Welt werden so täglich über 250 Kilometer zurückgelegt. Doch anders als bei den meisten Extremsportevents ist hier das Mitmachen ausdrücklich erwünscht: Die Lauf-KulTouristen wollen bewegen und laden jeden herzlich ein, sie ein Stück mit und um Deutschland zu begleiten, egal ob zu Fuß oder mit dem Rad. Für jeden Begleiter fließt eine Spende an die Krebsgesellschaft. Um ein Mitlaufen oder Mitfahren eines jeden Interessenten zu ermöglichen, wird auf der Webseite http://www.lauf-kultour.de durch eine eigens programmierte Software die aktuelle Position und Laufstrecke des gegenwärtigen Läufers per GPS-Tracker visualisiert.

Das Team der Lauf-KulTour wird am Schluss insgesamt mehr als 4.000 Kilometer zurückgelegt haben eine Strecke die in etwa dem Weg Berlin-Moskau und zurück entspricht. Gemeinsam etwas erreichen, was allein unmöglich erscheint und dabei etwas Gutes tun, dies ist das Ziel, welches sich die Chemnitzer Studenten gesteckt haben.

Wichtige Hinweise für Medienvertreter:

Start: nach dem Firmenlauf in Chemnitz am 4. September 2013 um 19 Uhr auf der Brückenstraße in Höhe des Start- und Zielbereichs

Ziel: Am 20. September 2013 um 17 Uhr zum gemeinsamen Fototermin vor dem Rathaus und im Anschluss Einlauf um ca. 17.30 Uhr auf dem Mensavorplatz, Reichenhainer Straße 55

Der konkrete Zeitpunkt des Durchlaufens kann sich auf Grund der Länge der Strecke und der damit verbundenen unvorhersehbaren Hindernisse leicht verschieben. Dennoch wird ein Teil der Studierenden, die gerade nicht auf der Strecke sind, nach Vereinbarung stets zur Verfügung stehen können.


Aktuelle Infos und Live-Positionen der Läufer unter http://www.lauf-kultour.de

Weitere Informationen geben Benno Oehme, Telefon 0151 14968914, E-Mail benno@lauf-kultour.de, sowie Eric Pertermann, Telefon 0163 1760175, E-Mail eric@lauf-kultour.de Weitere Informationen:http://www.lauf-kultour.de - Homepage der Lauf-KulTour
uniprotokolle > Nachrichten > Startschuss für den längsten Staffellauf der Welt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/264085/">Startschuss für den längsten Staffellauf der Welt </a>