Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

HFF-Student startet eine der größten unabhängigen Crowdfunding-Kampag

05.09.2013 - (idw) Hochschule für Fernsehen und Film München

Produktions-Student der HFF München Jan Philipp Weyl dreht in Äthiopien Kino-Spielfilm / EMRA & DABO erzählt Geschichte einer Freundschaft in Äthiopien / Filmidee entspringt Jan Philipp Weyls persönlichem Engagement für Karlheinz Böhms Äthiopien-Stiftung / Cast on Location Konzept / 40 Minuten bereits eigenfinanziert abgedreht / Für finale Drehphase in Äthiopien hat Jan Philipp Weyl auf indiegogo.com größte unabhängige Crowdfunding-Kampagne Europas gestartet / Ziel: 150.000 Euro in 60 Tagen / Beteiligung zwischen 3 und 7.000 möglich München, 05. September 2013 Jan Philipp Weyl, Student Produktion & Medienwirtschaft an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München, hat mit seiner Produktionsfirma Räuber & Banditen Film eine der größten unabhängigen Crowdfunding-Kampagnen Europas gestartet. Auf indiegogo.com sollen so in 60 Tagen 150.000 Euro für die Fertigstellung des Kino-Spielfilms EMRA & DABO zusammenkommen, um die abschließende Drehphase in Äthiopien zu finanzieren. Jeder kann Beträge zwischen 3 und 7.000 investieren und so zum Filmproduzent für ein einzigartiges Projekt werden. Je nach Höhe der Investition erhält man dafür exklusive Gegenleistungen, die von Autogrammen oder Filmplakaten bis zum Set-Besuch bei den Dreharbeiten in Äthiopien reichen. Bisher ist das Projekt komplett eigenfinanziert und die gesamte Crew arbeitete unentgeltlich, darunter auch HFF-Kommilitonen von Jan Philipp Weyl.

Für EMRA & DABO agiert Jan Philipp Weyl nicht nur als Produzent, sondern auch als Drehbuchautor und Regisseur in Personal-Union. Dieses Creative Producing ist ein wichtiger Teil der Ausbildung von Produzenten an der HFF München.

Herzensangelegenheit: Idee zu EMRA & DABO entsprang persönlichem Engagement
Aufgrund seines privaten Engagements für die Stiftung Menschen für Menschen Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe wird Jan Philipp Weyl 2005 von Karlheinz Böhm auf eine 12tägige Äthiopienreise zu den Entwicklungsprojekten eingeladen. Die Eindrücke, die er dort sammelt, lassen ihn nicht mehr los das Exposé zu EMRA & DABO entsteht. Als Weyl 2008 zur Drehbuchentwicklung erneut nach Äthiopien reist, werden aus geplanten sieben Wochen neun Monate. Er lernt die Amtssprache Amharisch und erlebt viele der Momente, die in sein Drehbuch einfließen, selbst: Viele Inhalte des Drehbuchs entstammen meinen direkten Erfahrungen. Auch eine der Schlüsselszenen in meinem Film: Ich fotografierte zwei Jungs aus einem kleinen Dorf und zeigte ihnen ihr Abbild auf dem Display meiner Kamera. Es war unfassbar zu sehen, wie beide den jeweils Anderen erkannten, aber nicht sich selbst. Ihre Faszination und ihr Enthusiasmus für die Magie ihres eigenen Abbildes waren schlichtweg unbeschreiblich.

EMRA & DABO: Wenn nichts sicher ist, ist alles möglich.
Im Film zieht Emra nach dieser Kamera-Szene los, um in der Hauptstadt Addis Abeba in den Besitz einer Fotokamera zu gelangen, während Dabo zu Hause bleibt und hart für sein Ziel arbeitet, Marathonläufer zu werden. Als 18jähriger qualifiziert er sich für die Vorauswahl der äthiopischen Nationalmannschaft und kommt ebenfalls in die Hauptstadt. Er beginnt, seinen im Dorf tot geglaubten Freund Emra zu suchen, der in Wahrheit als Straßenkind in Addis Abeba aufgewachsen ist. Es ist eine Suche, die den Zuschauer mitnimmt in eine fremde Welt immer bestimmt von wahrer Freundschaft, innerer Stärke und der Bedeutung des eigenen Schicksals.
Um mit EMRA & DABO einen Film zu produzieren, der der Schönheit Äthiopiens und der Lebensweise seiner Menschen so authentisch wie möglich gerecht wird, haben sich die Macher für das Cast on Location-Konzept entschieden: Wie auch schon bei Filmen wie City of God oder Slumdog Millionaire wurden vor Ort Laiendarsteller gecastet.


Das Ziel für das Team von EMRA & DABO bringt Jan Philipp Weyl klar auf den Punkt: Eine weltweite Kinoauswertung. Weitere Informationen:http://www.indiegogo.com/projects/emra-dabo-feature-filmhttp://www.emra-dabo.comhttp://www.hff-muenchen.de
uniprotokolle > Nachrichten > HFF-Student startet eine der größten unabhängigen Crowdfunding-Kampag
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/264194/">HFF-Student startet eine der größten unabhängigen Crowdfunding-Kampag </a>