Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

HSFK erhält zum zweiten Mal Prädikat für Chancengleichheit

24.09.2013 - (idw) Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) konnte erneut mit ihrem Einsatz für gelebte Chancengleichheit in der Personalpolitik überzeugen und ist dafür zum zweiten Mal mit dem TOTAL E-QUALITY-Prädikat ausgezeichnet worden. Die HSFK ist innovative Wege in der Nachwuchsförderung in Kooperation mit Universitäten gegangen, so die Begründung der TOTAL E-QUALITY-Jury für die erneute Vergabe des Prädikats. Diese ist insbesondere für Frauen erfolgreich gewesen. Die Jury begrüßt, dass die HSFK dabei ebenso die Chancen der Exzellenzinitiative wie interne Wettbewerbsverfahren der Leibniz-Gemeinschaft erfolgreich nutzt. Frauen- und Geschlechterforschung ist im Profil des Instituts verankert und seinem Auftrag entsprechend präsent.

Die Verwirklichung von Chancengleichheit in allen Stadien der wissenschaftlichen Karriere ebenso wie in den administrativen Tätigkeitsfeldern und die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gehören zu den zentralen Anliegen der HSFK. Sie beschäftigt 70 Mitarbeitende, darunter 61% Frauen. Mit der erneuten Auszeichnung konnte sie erfolgreich ihren Einsatz für eine fortschrittliche und nachhaltige Personalpolitik nachweisen. Auch in der 2012 durchgeführten Evaluierung der Leibniz-Gemeinschaft wurde die Frauenförderung der HSFK als eine Stärke des Instituts gelobt.

Das Prädikat TOTAL E-QUALITY ist drei Jahre gültig und ist das Ergebnis eines umfangreichen Bewerbungsprozesses. Bereits 2010 wurden die Bemühungen der HSFK um eine an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik gewürdigt.

Die Prädikatsvergabe findet am 28. Oktober in Ehningen statt.

TOTAL E-QUALITY fördert die Eigeninitiative von Institutionen und Unternehmen, Chancengleichheit umzusetzen ohne gesetzliche Vorgaben und über diese hinausgehend.

TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf zu etablieren und nachhaltig zu verankern. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Frauen in Führungspositionen. Neben der Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht es um eine chancengerechte Personalbeschaffung und -entwicklung, um die Förderung partnerschaftlichen Verhaltens am Arbeitsplatz und um die Berücksichtigung von Chancengleichheit in den Organisationsgrundsätzen. TOTAL E-QUALITY steht für Total Quality Management (TQM), ergänzt um die Gender-Komponente (Equality). Weitere Informationen:http://www.hsfk.de Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschunghttp://www.total-e-quality.de TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V.
uniprotokolle > Nachrichten > HSFK erhält zum zweiten Mal Prädikat für Chancengleichheit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/265305/">HSFK erhält zum zweiten Mal Prädikat für Chancengleichheit </a>