Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

EU-Kommission zeichnet Professor Giegerich mit Jean-Monnet-Lehrstuhl aus

25.09.2013 - (idw) Universität des Saarlandes

Thomas Giegerich erhält einen der begehrten Jean-Monnet-Lehrstühle für Europarecht und Europäische Integration. Die EU-Kommission hat dem Saarbrücker Europarechtler und Co-Direktor des Europa-Instituts der Saar-Universität diese Auszeichnung verliehen. Mit dem Jean-Monnet-Lehrstuhl werden Professoren geehrt, die europäische Themen in den Mittelpunkt ihrer Lehr- und Forschungstätigkeit stellen und diese auch einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Der Lehrstuhl ist verbunden mit einer Förderung von 45.000 Euro für europäische Projekte. Das Jean-Monnet-Programm der EU-Kommission ist nach dem geistigen Vater der europäischen Einigung und ersten Ehrenbürger Europas benannt. Es wurde 1989 gegründet und unterstützt heute weltweit qualitativ hervorragende und innovative Hochschulprojekte, die das Wissen und das Verständnis um die Europäische Union fördern. Wir freuen uns sehr, eine der Auszeichnungen erhalten zu haben. Sie passt in das Leitbild der Saarbrücker Rechtswissenschaften und unserer Universität als Ganzes, die seit ihrer Gründung 1948 einen starken Europa-Schwerpunkt ausgebaut hat, sagt Thomas Giegerich, der im Oktober 2012 von der Universität Kiel an die Saar-Uni wechselte. Dass unser Jean-Monnet-Antrag schon nach wenigen Monaten erfolgreich war, bestätigt das Konzept des Lehrstuhls wie auch die Ausrichtung des Europa-Instituts und der Universität, erklärt Giegerich, der als Co-Direktor auch das renommierte Europa-Institut der Saar-Universität leitet, dessen Aufbaustudiengänge weltweit gefragt sind.

Die Auswahlmaßstäbe der EU-Kommission im Jean-Monnet-Programm sind streng. Unabhängige wissenschaftliche Experten bewerten die Anträge anhand des hervorragenden akademischen Profils des Antragstellers, der Qualität der Methodik und des Arbeitsprogramms, der Auswirkungen und Relevanz der Ergebnisse sowie nach dem innovativen Charakter der Projekte. Ab dem kommenden Wintersemester werden wir zahlreiche Projekte beginnen, um Europa den Studenten sowie den Bürgerinnen und Bürgern im Saarland und über die Landesgrenzen hinaus noch näher zu bringen, sagt Professor Giegerich. Dazu sollen vor allem die neuen Medien eingesetzt werden. Geplant sind etwa ein Blog sowie ein Newsletter mit Beiträgen zu aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union, eine Datenbank mit aktuellen Urteilen des Gerichtshofs der EU in Luxemburg sowie eine elektronische Schriftenreihe mit wissenschaftlichen Beiträgen zu Rechtsfragen des europäischen Integrationsprozesses.

Akademisch Anspruchsvolles soll sich dabei mit Allgemeinverständlichem verbinden, erläutert Giegerich. Anlässlich der nächsten Europawahlen am 25. Mai 2014 will sein Lehrstuhlteam beispielsweise die Bedeutung des Europäischen Parlaments und der Direktwahlen zum Gegenstand einer Aufklärungskampagne weit über die Universität hinaus machen. Gemeinsam mit dem Europa-Institut wollen wir außerdem Wissenschaftler und Praktiker aus aller Welt zu internationalen Konferenzen über aktuelle europäische Themen im Saarland zusammenführen, erklärt der Europa- und Völkerrechtsexperte.

Kontakt:
Prof. Dr. Thomas Giegerich, LL.M. (Univ. of Virginia)
Lehrstuhl für Europarecht, Völkerrecht und Öffentliches Recht
Tel.: 0681 / 302-3695; E-Mail: t.giegerich@mx.uni-saarland.de
http://www.uni-saarland.de/lehrstuhl/giegerich.html

Ein Pressefoto für den kostenlosen Gebrauch finden Sie unter http://www.uni-saarland.de/pressefotos. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.


Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-Codec (IP-Verbindung mit Direktanwahl oder über ARD-Sternpunkt 106813020001). Interviewwünsche bitte an die Pressestelle (0681/302-2601, oder -64091). Weitere Informationen:http://www.uni-saarland.de/lehrstuhl/giegerich.html
uniprotokolle > Nachrichten > EU-Kommission zeichnet Professor Giegerich mit Jean-Monnet-Lehrstuhl aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/265328/">EU-Kommission zeichnet Professor Giegerich mit Jean-Monnet-Lehrstuhl aus </a>