Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Stillen als fachübergreifende Herausforderung

15.10.2013 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

2. Greifswalder Symposium für die natürliche Ernährung des Neugeborenen

Die Universitätsmedizin lädt am Sonnabend, dem 26. Oktober 2013, zu ihrem 2. Greifswalder Symposium für die natürliche Ernährung des Neugeborenen ein (ab 9.00 Uhr im Hörsaal HNO-Klinik, Walther-Rathenau-Straße 43 - 45). Organisiert wird die Informationsveranstaltung von der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Abteilung Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin unter Leitung von Prof. Matthias Heckmann. Das Symposium richtet sich in erster Linie an niedergelassene Mediziner und Pflegefachkräfte, vor allem der Kinder- und Frauenheilkunde, Frauenärzte sowie Hebammen und Allgemeinmediziner. Darüber hinaus sind auch interessierte Eltern und Gäste eingeladen. Der Eintritt ist frei!

Anmeldung bitte über das Sekretariat, Manuela Lüdke
E-Mail luedke@uni-greifswald.de oder Tel. 03834 86-64 21

Die fachgerechte Versorgung und Ernährung von Neugeborenen ist eine durch die interdisziplinäre
Zusammenarbeit von Hebammen, Gynäkologen und Kinderärzten zunehmende Herausforderung, sagte die wissenschaftliche Organisatorin und zertifizierte Stillexpertin, Dr. Anja Lange. Eine gute Kommunikation und Kooperation zwischen niedergelassenen Kinderärzten, Gynäkologen und
Hebammen mit Kollegen der Kliniken ist eine wichtige Voraussetzung, die hochwertige Versorgung der Neugeborenen im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern zu sichern.

Das 2. Symposium bietet ein Spektrum praxisnaher Themen rund um die gesunde Ernährung nach der Geburt. Auf der Weiterbildungsveranstaltung sollen auch die neuesten Erkenntnisse rund ums Stillen vorgestellt und gemeinsam diskutiert werden (s. Programm).

Programm 2. Greifswalder Symposium für die natürliche Ernährung des Neugeborenen

Sonnabend, 26. Oktober 2013, 9.00 17.00 Uhr
Hörsaal HNO-Klinik, Walther-Rathenau-Straße 43 - 45

09.00 Uhr
Anatomie der Brust. Die Entwicklung der mütterlichen Brust in Schwangerschaft und Stillzeit
Dr. Katja Bartz, Universitätsmedizin Greifswald (UMG)

09.30 Uhr
Erkrankungen der Brust und Stillen. Was jetzt?
Dr. Juliane Kasch, UMG

10.00 Uhr
Infektionskrankheiten der Mütter. Wann ist abstillen indiziert?
Dr. Anja Lange, UMG

10.30 Uhr - Kaffeepause

11.00 Uhr
Muttermilch bei Frühgeborenen. Wann ist eine Keimbestimmung in der Muttermilch sinnvoll, wann sollte die Muttermilch pasteurisiert werden?
Dr. Knud Linnemann, UMG

11.30 Uhr
Stillen von kranken Neugeborenen, Stillhilfsmittel, Abpumpen, Aufbewahren von Muttermilch, Zufütterungsmöglichkeiten für das gestillte Kind
Dr. Anja Lange, UMG

12.00 Uhr
Familienfreundliches Krankenhaus, vereinbar mit kranken Neugeborenen?
Schwester Ingrid Juhnke, UMG

12.30 Uhr - Mittagspause

13.30 Uhr
Ernährung und psychomotorische Entwicklung Macht essen schlau?
Prof. Matthias Heckmann, UMG

14.00 Uhr
Warum brauchen wir eine Frauenmilchbank? Logistik und Anforderungen an die Einführung
Dr. Anke Beyersdorff, UMG

14.30 Uhr
Medikamente in der Stillzeit, Sucht und Stillen, wann ist Abstillen indiziert
Dr. Britta Hinken, UMG

15.00 Uhr - Kaffeepause

15.30 Uhr - Praktischer Teil
Praxis in Anlegetechniken und Gebrauch von Stillhilfsmitteln, Alternativmöglichkeiten der Zufütterung von Säuglingsnahrung, Vorstellung geeigneter Pumpsets

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Anja Lange

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
IBCLC-examinierte Still-und Laktationsberaterin
T +49 3834-86 22 487
E anja.lange@uni-greifswald.de

Universitätsmedizin Greifswald
Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendmedizin
Abteilung für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Leiter: Prof. Dr. med. Matthias Heckmann
T +49 3834 86-64 21
E luedke@uni-greifswald.de
Sauerbruch-Straße, 17475 Greifswald
http://www.medizin.uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Stillen als fachübergreifende Herausforderung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/266591/">Stillen als fachübergreifende Herausforderung </a>