Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Energie- und Umweltrechtsexperten tagen

15.10.2013 - (idw) Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Am 18. und 19. Oktober 2013 veranstalten die Lehrstühle der Professoren Ralf Brinktrine und Markus Ludwigs in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt (Deutsche Emissionshandelsstelle) an der Universität Würzburg die Tagung Energieumweltrecht in Zeiten von Europäisierung und Energiewende. Die Veranstaltung soll im Lichte der von der deutschen Politik vollzogenen Energiewende und der auf EU-Ebene angestrebten integrierten Klima- und Energiepolitik zu einer kritischen Bestandsaufnahme beitragen.

Aktuelle Schlaglichter bilden der auf den 1. Januar 2013 datierende Beginn der dritten Handelsperiode im Emissionshandelsrecht, das Problem der Netzintegration Erneuerbarer Energien und die Ende 2012 in Kraft getretene Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU. Im umfangreichen Tagungsprogramm spielen auch die Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) eine Rolle.

Experten aus Energie- und Umweltrecht

Zu den hochaktuellen Themen werden ausgewiesene Experten vortragen. Als Referenten mit juristischem Schwerpunkt konnten unter anderem die durch zahlreiche Publikationen und Herausgeberschaften bekannten Energie- und Umweltrechtler Prof. Dr. Matthias Schmidt-Preuß (Universität Bonn) und Prof. Dr. Martin Kment, LL.M. (Universität Augsburg) gewonnen werden. Die ökonomische Expertise wird durch Prof. Dr. Felix Höffler (Universität zu Köln), einem Spezialisten auf dem Gebiet der angewandten Industrieökonomik und Direktor am Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität zu Köln, gewährleistet. Die praxisbezogene Perspektive der Umweltverbände repräsentiert Dr. Peter Ahmels als Bereichsleiter Erneuerbare Energien bei der Deutschen Umwelthilfe e.V.

Die Veranstaltung soll ein Forum für den Austausch von Wissenschaft und Praxis auf dem Gebiet des Energieumweltrechts bieten, wobei aus interdisziplinärer Perspektive auch ökonomische Fragestellungen einbezogen werden. Für Juristen und Ökonomen, die mit dem Energierecht näher befasst sind (insbesondere Wissenschaftler sowie Praktiker in Unternehmen, Kanzleien, Behörden und Gerichten) bietet die Tagung die Möglichkeit zu Information und Austausch auf höchstem Niveau.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Prof. Dr. Markus Ludwigs, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht, Universität Würzburg, Domerschulstraße 16, 97070 Würzburg, T (0931) 31-80023 oder unter der Adresse:
http://www.jura.uni-wuerzburg.de/lehrstuehle/ludwigs/veranstaltungen/tagungen
uniprotokolle > Nachrichten > Energie- und Umweltrechtsexperten tagen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/266622/">Energie- und Umweltrechtsexperten tagen </a>