Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 7. Juli 2020 

Mit Holzpellets klimaschonend durch den Winter

26.11.2013 - (idw) Öko-Institut e. V. - Institut für angewandte Ökologie

Holzpelletheizungen und -öfen sind effizient und umweltschonend. EcoTopTen, die Informationsplattform für nachhaltigen Konsum des Öko-Instituts, empfiehlt nun die Geräte am Markt, die bezüglich Energieeffizienz und Emissionen Vorreiter sind.

EcoTopTen-Übersicht für Holzpelletheizungen und -öfen
http://www.ecotopten.de/prod_holzpellet_prod.php

Raumwärme ist einer der größten Energieposten und CO2-Quellen beim Wohnen. Wer sich für Holzpellets entscheidet, heizt nahezu klimaneutral und schont damit die Umwelt. Denn die Nutzung von gepresstem Restholz aus heimischen Wäldern verursacht bis zu 90 Prozent weniger CO2, als die von Gas- oder Ölheizungen, erklärt Tobias Schleicher, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Öko-Institut.

Hoher Automatisierungsgrad und geringe Emissionen

EcoTopTen listet sieben Holzpelletöfen und knapp 30 Holzpelletheizungen mit einer Wärmeleistung bis 15 Kilowatt und über 50 Heizungen mit einer Wärmeleistung über 15 Kilowatt. Dabei wurden nur solche Pelletsysteme berücksichtigt, deren Emissionswerte die Kriterien des deutschen Umweltzeichens Der Blaue Engel erfüllen. Darüber hinaus weisen alle EcoTopTen-Produkte einen hohen Automatisierungsgrad auf, was die Bedienung der Geräte erleichtert.

Holzpelletöfen und -heizungen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Wärmeleistung. So reichen kleinere Pelletöfen für durchschnittliche Einfamilienhäuser mit Niedrigenergiestandard aus und sind insbesondere in ihrer Anschaffung die günstigere Variante.

Teurer in der Anschaffung, billiger im Gebrauch

Holzpelletheizungen erscheinen auf den ersten Blick kostspieliger, als andere Heizsysteme. Doch betrachtet man nicht nur den Anschaffungspreis der Heizung, sondern auch die Kosten für den Brennstoff über die Jahre hinweg, relativiert sich der Unterschied zu anderen Heizsystemen: Wirft man die Anschaffungskosten und die Betriebskosten über einen Zeitraum von 15 Jahren in einen Topf und errechnet daraus die jährlichen Durchschnittskosten, liegen diese für Holzpelletöfen bei 2.000 und 2.200 Euro im Jahr. Bei Holzpelletheizungen liegen sie aufgrund der höheren Anschaffungskosten bei zwischen 3.000 und 4.000 Euro, so Schleicher.

Über EcoTopTen

EcoTopTen ist eine groß angelegte Kampagne für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat. In regelmäßigen Abständen empfehlen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine Auswahl an hochwertigen, so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Typische Produkte, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen, werden zum Vergleich vorgestellt. Damit können EcoTopTen-Marktübersichten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. Sie finden sie im Internet auf http://www.ecotopten.de unter der Rubrik Produktempfehlungen.

Seit Januar 2012 wird EcoTopTen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert. Kooperationspartner ist Utopia.de, die führende Internetplattform für nachhaltigen Konsum. Ebenfalls seit Januar 2012 wird EcoTopTen außerdem im Rahmen des Projekts EuroTopTen Max durch das Intelligent Energie Europe Programm der EU gefördert.
Wollen Sie regelmäßig über EcoTopTen informiert werden? Abonnieren Sie den EcoTopTen-Newsletter und senden Sie eine E-Mail an anmeldung@ecotopten.de

Ansprechpartnerin am Öko-Institut:

Dr. Dietlinde Quack
Leiterin der Gruppe Konsum im Institutsbereich
Produkte & Stoffströme
Öko-Institut e.V., Geschäftsstelle Freiburg
Telefon: +49 761 45295-248
E-Mail: d.quack(at)oeko.de

Das Öko-Institut ist eines der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungsinstitute für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann. Das Institut ist an den Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin vertreten.


Neues vom Öko-Institut auf Twitter: http://twitter.com/oekoinstitut

Interesse an eco@work, dem kostenlosen E-Paper des Öko-Instituts?
Abo unter http://www.oeko.de/newsletter_ein.php
uniprotokolle > Nachrichten > Mit Holzpellets klimaschonend durch den Winter
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/269145/">Mit Holzpellets klimaschonend durch den Winter </a>