Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Aufwachsen im Nachkriegsdeutschland

10.01.2014 - (idw) Universität zu Köln

Uni Köln sucht ehemalige Besatzungskinder für Studie über Bildungsbiografien Über die sogenannten Besatzungskinder, deren Väter den alliierten Streitkräften angehörten, wurde in den vergangenen Jahren viel geforscht. Bildungshistorische und -soziologische Fragestellungen fanden dabei jedoch kaum Berücksichtigung. Diesem Aspekt will sich nun eine Studie der Universität zu Köln widmen. Prof. Dr. Elke Kleinau und Prof. Dr. Argyro Panagiotopoulou vom Institut für Vergleichende Bildungsforschung suchen dazu ehemalige Besatzungskinder und ihre Angehörigen, die bereit sind, in Einzelinterviews und gemeinsamen Gesprächen Auskunft über ihre Lebenssituation und Bildungslaufbahn zu geben. Persönliche Daten werden bei der Auswertung anonymisiert.
Insbesondere interessiert die Wissenschaftlerinnen, inwiefern die ehemaligen Besatzungskinder ihr Aufwachsen im Nachkriegsdeutschland erlebt haben, wie sie in das Bildungssystem integriert waren und welche Auswirkungen das auf die nachfolgenden Generationen hat. Erfragt werden soll z.B. wie Betroffene durch ihr familiäres Umfeld und pädagogische Institutionen wie Heim, Kindergarten oder Schule geprägt wurden, welche Schulabschlüsse sie erreichten und von wem sie Förderung erfuhren. Die Studie will dabei auch untersuchen, inwiefern die Kinder als Ausländerkinder oder fremde Kinder diskriminiert wurden und wie sich die angebliche ethnische und kulturelle Differenz ihrer Familien im Alltag der Bildungsinstitutionen abbildete. Insbesondere die Situation der Kinder, die einen britischen Soldaten zum Vater haben, ist noch weitgehend unerforscht.

Betroffene, die an der Studie teilnehmen möchten, können sich wenden an:

Bei Rückfragen: Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Institut für Vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften, Gronewaldstr. 2, 50931 Köln Prof. Dr. Elke Kleinau
Tel. (0221) 470 4732
E-Mail: ekleinau@uni-koeln.de

Prof. Dr. Argyro Panagiotopoulou,
Tel. (0221) 470 4730
E-Mail: a.panagiotopoulou@uni-koeln.de

Verantwortlich: Dr. phil. Patrick Honecker MBA patrick.honecker@uni-koeln.de
uniprotokolle > Nachrichten > Aufwachsen im Nachkriegsdeutschland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/271167/">Aufwachsen im Nachkriegsdeutschland </a>