Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Von der Industrie in den Hörsaal: erste Professorin für Werkstofftechnik an der TFH

13.01.2014 - (idw) Technische Fachhochschule Georg Agricola

Innovativ, praxisorientiert und berufsbegleitend diese Eigenschaften passen nicht nur zum Studiengang Angewandte Materialwissenschaften an der Technischen Fachhochschule (TFH) Georg Agricola, sie passen auch zu dessen erster Professorin: Dr. Claudia Ernst wurde zum Wintersemester 2013/14 an die TFH berufen, wo Sie Werkstofftechnik und Werkstoffinformatik lehrt und erforscht. Damit hat zum ersten Mal in der fast 200-jährigen Geschichte der TFH eine Frau eine ingenieurwissenschaftliche Professur inne. Claudia Ernst war nach ihrem Studium des Allgemeinen Maschinenbaus an der Ruhr-Universität Bochum in der edelstahlerzeugenden Industrie tätig. Während ihrer Tätigkeit als Sachgebietsleiterin im Qualitätswesen bei der Thyssen Edelstahlwerke AG in Krefeld promovierte sie neben ihrer Berufstätigkeit zur Dr.-Ing. Zuletzt war sie für mehr als 10 Jahre Leiterin der Forschung und Entwicklung bei der Deutsche Edelstahlwerke GmbH in Witten. Bereits in dieser Zeit war sie der TFH eng verbunden. Sie übernahm dort mehrere Lehraufträge und war maßgeblich an der Entwicklung des Studiengangs Angewandte Materialwissenschaften beteiligt, den die TFH in enger Zusammenarbeit mit industriellen Partnern wie der ThyssenKrupp AG und den Deutschen Edelstahlwerken konzipiert hatte.

Fachliche Schwerpunkte von Prof. Dr.-Ing. Claudia Ernst liegen einerseits in der Entwicklung und Prüfung metallischer High-Tech-Werkstoffe für Anwendungen vom Maschinenbau bis zur Automobilindustrie, andererseits in der computergestützten Simulation des Legierungsdesigns und der Herstellprozesse.

Ich finde es spannend, mein Wissen und meine Erfahrungen nun an junge Menschen weitergeben zu können. In den nächsten Jahren an der TFH möchte ich einiges bewegen und die wissenschaftliche Freiheit, die mir die Professur bietet, zum Beispiel für neue Forschungsprojekte nutzen., sagte Prof. Dr. Claudia Ernst anlässlich ihrer Berufung an die TFH.

Wir freuen uns, mit Frau Professor Ernst eine hervorragende Wissenschaftlerin mit beeindruckender Erfahrung in der Industrie für uns gewonnen zu haben. Dass wir endlich auch eine ingenieurwissenschaftliche Professorin haben, war längst überfällig. Ich wünsche mir, dass viele unserer Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen diesem Beispiel folgen und eine Hochschulkarriere anstreben., erklärte TFH-Präsident Prof. Dr. Jürgen Kretschmann. Weitere Informationen:http://mv.tfh-bochum.de/fb2_vz_materialwissens011.html - Studiengang Angewandte Materialwissenschaften
uniprotokolle > Nachrichten > Von der Industrie in den Hörsaal: erste Professorin für Werkstofftechnik an der TFH
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/271201/">Von der Industrie in den Hörsaal: erste Professorin für Werkstofftechnik an der TFH </a>