Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

Herrenhausen Late: Wie Kriege die Musik verändern

20.02.2014 - (idw) VolkswagenStiftung

Kriege, Revolutionen, gesellschaftliche Katastrophen bedeutsame historische Ereignisse stellen gleichzeitig zentrale Daten der Musikgeschichte dar. Bei Herrenhausen Late gibt der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Stefan Weiss spannende Einblicke in diese klingenden Kausalitäten. Mit Musik zieht man in die Schlacht, man foltert Gefangene, man feiert Siege und man unterstreicht, dass die Gesellschaft sich nach einem Umsturz erneuert. Musik kann ebenso im Sinne der herrschenden Ideologie wie im Sinne einer Opposition mobilisieren oder gar der psychologischen Kriegsführung dienen. Prof. Dr. Stefan Weiss von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover erkundet diese Verflechtungen und geht den Spuren nach, die der Krieg und andere Katastrophen in der Musik hinterlassen haben. Dabei unterstützen ihn seine Mitarbeiterinnen Ulrike Böhmer, Maria Bychkova und Dr. Inna Klause.

Klingende Kollateralschäden: Wie Kriege die Musik verändern

27. Februar 2014, 20:30 Uhr
Festsaal, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

Während der Veranstaltung gibt es Freigetränke in einer Lounge-Atmosphäre und Live-Musik von DJ Richmond. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Kapazitäten sind begrenzt, Einlass beginnt um 20 Uhr. Bitte weisen Sie in Ihren Medien auf die Veranstaltung hin!

Medienvertreter(innen) sind herzlich willkommen, eine formlose Anmeldung wird erbeten unter presse@volkswagenstiftung.de.

Hintergrund Herrenhausen Late:

Herrenhausen Late ScienceMusicFriends, eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, wendet sich an ein junges, wissenschaftlich interessiertes Publikum. Kompetente Experten beleuchten originelle Wissenschaftsthemen aus einer unterhaltsamen Perspektive. Dazu verwandeln die Macher den Festsaal im Herrenhäuser Schloss in eine Lounge, mit DJ Richmond, Sitzecken, einer kleinen Bühne und Freigetränken an der Bar. Weitere Informationen:http://www.volkswagenstiftung.de/mediathek.html Bildmaterial zu der Veranstaltung ist vorhanden, Download in der Mediathek der VolkswagenStiftung. Abdruck unter Verwendung des Copyright-Hinweises honorarfrei.http://www.volkswagenstiftung.de/nc/servob/presse/pressedet/ttback/22/article/he... Die Pressemitteilung im Internet.http://www.volkswagenstiftung.de/veranstaltungen Weitere Informationen zu Veranstaltungen der VolkswagenStiftung.
uniprotokolle > Nachrichten > Herrenhausen Late: Wie Kriege die Musik verändern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/273287/">Herrenhausen Late: Wie Kriege die Musik verändern </a>