Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Presse-Einladung: Dietmar-Hopp-Stiftung unterstützt Laserchirurgie in der Universitäts-Augenklinik

21.02.2014 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Dietmar Hopp Stiftung unterstützt hochmoderne Laserchirurgie in der Universitäts-Augenklinik Heidelberg Der Universitäts-Augenklinik Heidelberg stehen seit Kurzem hochmoderne Lasergeräte zur Verfügung, mit deren Hilfe die Operationen bei Grauem Star, Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhauttransplantation weiter optimiert werden können. Die Laserbehandlung erlaubt eine Präzision bis in den Submillimeterbereich. Finanziert wurde die Ausstattung von der Dietmar Hopp Stiftung.

Wir laden Sie herzlich ein, am Mittwoch, dem 26. Februar 2014, um 14 Uhr die neuen Geräte zu besichtigen, und sich über den aktuellen Stand der Augenchirurgie zu informieren.

Ihre Ansprechpartner sind:

Prof. Dr. Guido Adler, Leitender Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Heidelberg
Irmtraut Gürkan, Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums Heidelberg
Prof. Dr. Gerd Auffarth, Ärztlicher Direktor, Universitäts-Augenklinik Heidelberg
Katrin Tönshoff, Leiterin der Geschäftsstelle der Dietmar Hopp Stiftung
Prof. Dr. Mike Holzer, Stellvertretender Ärztlicher Direktor und Leitender Oberarzt, Leitung Refraktive Chirurgie, Universitäts-Augenklinik Heidelberg

Treffpunkt: Kopfklinik, Im Neuenheimer Feld 400, Augenklinik, 1.OG, Zi. 541

Anmeldung bitte unter presse@med.uni-heidelberg.de oder 06221 / 56 45 37

Über die Dietmar Hopp Stiftung
Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, rund 330 Millionen Euro ausgeschüttet. Gefördert werden gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung. Um kraftvoll und nachhaltig Nutzen in den vier Förderbereichen zu stiften, verwirklicht die Dietmar Hopp Stiftung ihre satzungsgemäßen Zwecke ferner durch gezielte Förderaktionen. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. Die Dietmar Hopp Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, im Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und in der Sportregion Rhein-Neckar e.V.
Dietmar Hopp Stiftung
Raiffeisenstraße 51
68789 St. Leon-Rot
T: 06227 8608550
F: 06227 8608571
info@dietmar-hopp-stiftung.de
www.dietmar-hopp-stiftung.de
uniprotokolle > Nachrichten > Presse-Einladung: Dietmar-Hopp-Stiftung unterstützt Laserchirurgie in der Universitäts-Augenklinik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/273359/">Presse-Einladung: Dietmar-Hopp-Stiftung unterstützt Laserchirurgie in der Universitäts-Augenklinik </a>