Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Kommunikation und Interaktion - zur Psychohygiene im Lehrberuf

21.02.2004 - (idw) Universität Passau

Viele Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten scheiden vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Besonders gefährdet sind diejenigen Lehrkräfte, die hoch motiviert sind und sich in ihrer Freizeit wenig von den Anforderungen im Schulalltag distanzieren können. Das "3. Forum Passau 2004" des Zentrums für Lehrerbildung und Fachdidaktik (ZLF) der Universität Passau am 20. März 2004 steht unter dem Motto "Kommunikation und Interaktion - zur Psychohygiene im Lehrberuf".

Untersuchungen haben gezeigt, dass Kommunikation und Interaktion sehr gute Möglichkeiten sind, präventiv gegen berufsbedingte Erkrankungen tätig zu werden. Der Kongress an der Universität Passau möchte dazu beitragen, dass gerade in Zeiten von Streichungen und Kürzungen die Lehrergesundheit nicht zum Opfer wird. Zwei kurze Referate von herausragenden Wissenschaftlern - Professor Dr. Rainer Winkel (Universität Berlin) und Professor Dr. Johannes Mayr (Pädagogische Akademie der Diözese Linz) - informieren über die theoretischen Hintergründe. Die nachfolgenden Workshops sind sehr stark praxisorientiert und geben gezielte Hilfestellungen zur Bewältigung schulischer Probleme. Hier werden unter anderem die Themen "kollegiale Praxisberatung", "Entspannung und Konzentration", "Das konstruktive Elterngespräch" oder "Supervision" behandelt. Alle Workshops werden von erfahrenen Experten aus der Praxis geleitet.

Ausführliche Informationen, das gesamte Programm und Anfahrtshinweise finden Sie unter http://www.uni-passau.de/zlf/. Anmeldungen sind möglich bis zum 12. März 2004 unter der Telefonnummer 0851/509-2649 oder per E-Mail: zlf@uni-passau.de. Für die Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro erhoben.
Der Kongress wird unterstützt von der Staatlichen Schulberatungsstelle für Niederbayern, dem "BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH", dem "Modellprojekt Lehrergesundheit und Berufszufriedenheit Niederbayern", dem Staatlichen Gesundheitsamt Passau, dem BMW Werk Landshut, dem Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverband, dem Philologenverband sowie dem Bezirk Niederbayern.

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an Herrn Andreas Fischer, Tel. 0851/509-2647 oder an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail: pressestelle@uni-passau.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Kommunikation und Interaktion - zur Psychohygiene im Lehrberuf

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/29689/">Kommunikation und Interaktion - zur Psychohygiene im Lehrberuf </a>